Gebühr zum Strassenunterhalt für Elektrofahrzeuge in CH

Allgemeine Informationen zur automobilen Zukunft...

Re: Gebühr zum Strassenunterhalt für Elektrofahrzeuge in CH

von tripleP » 17. Jul 2017, 21:29

Gut finde ich, dass der Bundesrat somit eine Debatte auslöst.

Die Lösung an sich, eine Pauschalsteuer zu erheben, finde ich schlecht.

Es sollte Verbraucherabhängig sein.

Zuvor müsste aber die fossile und nukleare Energie stärker besteuert werden.
Model S P85D 04/15. Model X90D 12/16.
PV 23kWp, 12kWh Batterie, Intelligente Steuerung PV/Haus/Heizung/Ladestationen
Benutzeravatar
 
Beiträge: 2851
Registriert: 9. Aug 2014, 16:03
Wohnort: Aargau

Re: Gebühr zum Strassenunterhalt für Elektrofahrzeuge in CH

von Reinileini1959 » 17. Jul 2017, 22:51

Die nukleare Energie, die im Vergleich die sauberste und zuverlässigste Stromerzeugung darstellt (Ausnahme Hydro) soll stärker besteuert werden? Warum, damit der Strommix in CH nachhaltig in Bezug auf CO2 wie in DE verschlechtert wird, damit der Vorteil in der Schweiz ein Elektroauto zu fahren zunichte gemacht wird? Zum Vergleich, im DE-Strommix bringt ein E-Auto eigentlich gar nichts, das erreiche ich mit einem guten Diesel auch und muss dafür nicht Unsummen ausgeben.

Ansonsten hat die Schweiz halt wieder sehr früh reagiert und schafft damit auch ein Stück Gerechtigkeit (zumindest wenn es nicht über eine Pauschalabgabe, sondern km-basiert erfolgt).

Gruss Reinileini
Model X 90D, April 2017, Midnight Silver, 22“ schwarz, Interieur schwarz, Carbon, 5-Sitzer, Premium, AP2, Kaltwetter, Premium Sound, 8.1, 17.26.76
Benutzeravatar
 
Beiträge: 13
Registriert: 18. Jun 2017, 21:25

Re: Gebühr zum Strassenunterhalt für Elektrofahrzeuge in CH

von stevelectric » 17. Jul 2017, 22:59

smartgrid hat geschrieben:Warum so kompliziert? Schauen wir ins Reich der Mitte..dort müssen alle BEVs nach Hause (an eine staatliche Behörde) funken...das könnte man bei uns ja mit dem Finanzamt koppeln und schwupps hätten wir eine km-genau Abrechnungsmöglichkeit für die Strassenmaut.

Du hast Recht, das ist so offensichtlich dass ich ich frage wieso ich da nicht selber drauf gekommen bin. Bei LKW ist das in China übrigens auch schon so. Nun mal ehrlich... China oder Schweiz, welche Lösung hättest Du lieber? :D
Model S60D seit 14. März 2017, deep blue metallic, Pano, EAP, Premium Interior
Benutzeravatar
 
Beiträge: 231
Registriert: 1. Nov 2016, 23:11
Wohnort: München

Re: Gebühr zum Strassenunterhalt für Elektrofahrzeuge in CH

von tripleP » 17. Jul 2017, 23:40

@reinileini:

Deine Meinung über nukleare Energie ist dein gutes Recht.

Ich und zum glück viele andere sehen dies anders.
Kernenergie wird noch lange ein absurd teures und dreckiges unterfangen sein, welches unsere und die nächsten Generationen ausbügeln müssen. Dazu das Risiko das etwas passieren kann.

Ende OT.
Model S P85D 04/15. Model X90D 12/16.
PV 23kWp, 12kWh Batterie, Intelligente Steuerung PV/Haus/Heizung/Ladestationen
Benutzeravatar
 
Beiträge: 2851
Registriert: 9. Aug 2014, 16:03
Wohnort: Aargau

Re: Gebühr zum Strassenunterhalt für Elektrofahrzeuge in CH

von snooper77 » 17. Jul 2017, 23:43

Reinileini1959 hat geschrieben:Die nukleare Energie, die im Vergleich die sauberste und zuverlässigste Stromerzeugung darstellt


Haha, der war gut :-D
85D silber (blau foliert), 19", bestätigt 18.11.2014, VIN seit 16.02.2015, Produktion 02.04., Transport 08.04., Abholung 09.06.
Benutzeravatar
Moderator
 
Beiträge: 4706
Registriert: 21. Mär 2014, 16:26
Wohnort: Zürich

Re: Gebühr zum Strassenunterhalt für Elektrofahrzeuge in CH

von markus1689 » 18. Jul 2017, 01:09

tripleP hat geschrieben:@reinileini:

Deine Meinung über nukleare Energie ist dein gutes Recht.

Ich und zum glück viele andere sehen dies anders.
Kernenergie wird noch lange ein absurd teures und dreckiges unterfangen sein, welches unsere und die nächsten Generationen ausbügeln müssen. Dazu das Risiko das etwas passieren kann.

Ende OT.

Jetzt tue ich was, was ich sonst nie tue:

+1

Oder etwas ausführlicher: Volle Zustimmung! Dazu kommt, dass gerade in DE die noch unabsehbaren Kosten für die sogenannte Endlagerung (ich persönlich zweifle daran, dass es so etwas wie eine endgültige Lagerung dieses "Mülls" geben kann) doppelt auf die nächsten Generationen umgelegt wird, anstatt denjenigen Unternehmen, die jahrelang von diesem "sauberen und billigen Strom" massiv profitiert haben, die künftigen Kosten dafür zu überlassen :roll:
 
Beiträge: 161
Registriert: 28. Apr 2016, 01:01

Re: Gebühr zum Strassenunterhalt für Elektrofahrzeuge in CH

von Disty » 18. Jul 2017, 08:36

snooper77 hat geschrieben:
Reinileini1959 hat geschrieben:Die nukleare Energie, die im Vergleich die sauberste und zuverlässigste Stromerzeugung darstellt


Haha, der war gut :-D

Muss hier Reinileini1959 voll zustimmen. Denn er schreibt ja Stromerzeugung und da sind es nur die Erneuerbaren Energien welche besser abschneiden. Nimmt man die Entsorgung mit rein, sieht es natürlich ganz anders aus.
ABER
Reinileini1959 hat geschrieben:....guten Diesel ....

Was soll das denn für eine Fahrzeug sein. Welches erst unter 0°C die Abgassreinigung abstellt oder was :?:
Gruss
Perfekt ist: Wenn man nichts mehr weglassen kann und es immernoch funktioniert. ;)
Benutzeravatar
 
Beiträge: 617
Registriert: 28. Okt 2015, 20:24
Wohnort: Schaffhausen und Maring

Re: Gebühr zum Strassenunterhalt für Elektrofahrzeuge in CH

von Dani » 18. Jul 2017, 10:05

Bei allen Treibstoffen die NAF-Beiträge wieder streichen und allen Fahrzeugen als Steuer draufschlagen.
So gibt es keine Tanktouristen, Elektrospiesser usw.

Einzig die Wenigfahrer/innen sind benachteiligt oder eine Lösung mit km-Zähler, dann wäre es für alle gleich.
 
Beiträge: 93
Registriert: 16. Sep 2016, 09:25

Re: Gebühr zum Strassenunterhalt für Elektrofahrzeuge in CH

von Cupra » 18. Jul 2017, 11:59

Bei der Diskussiob um Entsorgung und Lagerung dann aber bitte auch auf alle medizinischen Behandlungen konsequent verzichten welche radioaktive Abfälle produzieren. Gibt auch paar Tonnen pro Jahr
 
Beiträge: 895
Registriert: 23. Jul 2016, 13:21
Wohnort: Bruck/Glstr. / Oberbuchsiten

Re: Gebühr zum Strassenunterhalt für Elektrofahrzeuge in CH

von MS-FL_ZH » 19. Jul 2017, 05:05

Pauschal 500.- Fr. oder eine allgemeine Abgabe an den CH-Staat abdrücken, auch wenn ich vielleicht den grössten Teil meiner km im Ausland fahre? .... naja :roll:

Km-Erfassung via GPS-Tracker der alle Daten an den Staat übermittelt?
Hallo gläserner Bürger.....
Dann kriege ich bestimmt auch gleich Bussen nach Hause, für jedes Mal wenn ich auf der AB mal kurz 121km/h fahre :?

Dann muss ich mir vielleicht doch wieder einen Oldtimer holen, wenn ich mal ohne 100%ige Staatsüberwachung unterwegs sein möchte :roll:
Das Telefon muss dann natürlich auch zu Hause bleiben ;)
Model S 75D FL
Benutzeravatar
 
Beiträge: 138
Registriert: 29. Jun 2016, 16:34

VorherigeNächste

Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste