Zulassungszahlen in DACH

Teilt Eure Vorfreude mit den anderen...

Re: Zulassungszahlen in DACH

von Disty » 4. Apr 2017, 20:27

Ich finde die einzelne Statistik zwar nicht, aber cool ist es dennoch.
Perfekt ist: Wenn man nichts mehr weglassen kann und es immernoch funktioniert. ;)
Benutzeravatar
 
Beiträge: 585
Registriert: 28. Okt 2015, 20:24
Wohnort: Schaffhausen und Maring

Re: Zulassungszahlen in DACH

von Spidy » 4. Apr 2017, 20:31

Disty hat geschrieben:Ich finde die einzelne Statistik zwar nicht, aber cool ist es dennoch.

Bei "zum Herunterladen"
 
Beiträge: 537
Registriert: 7. Feb 2015, 13:12

Re: Zulassungszahlen in DACH

von ChrisB III » 4. Apr 2017, 20:40

Made my evening! Weiter so, Tesla. :mrgreen:
Benutzeravatar
 
Beiträge: 618
Registriert: 9. Jul 2016, 14:44

Re: Zulassungszahlen in DACH

von Helmut1 » 5. Apr 2017, 08:24

Endlich auch mal bei uns nennenswerte Zulassungszahlen. Bild
Benutzeravatar
 
Beiträge: 1566
Registriert: 4. Mär 2015, 03:24

Re: Zulassungszahlen in DACH

von elekktrisch » 7. Apr 2017, 19:53

Wow, Zulassungsrekord in der Schweiz: 390 im März 2017! Insgesamt schon über 4500 Teslas.

Screen Shot 2017-04-07 at 20.04.36.png
Zürcher Oberland (seit 15. Mai 2014): S85 / schwarz / schwarzes Leder / schwarzer Piano-Lack / 19" / Panorama
Referral: http://ts.la/roman118
Benutzeravatar
 
Beiträge: 1489
Registriert: 13. Apr 2014, 16:03
Wohnort: Uster

Re: Zulassungszahlen in DACH

von fabbec » 8. Apr 2017, 11:34

Ich hätte mehr erwartet für das Ende der SuC Flat gut paar schwappen noch rüber in denn Monat plus 100d aber danach herrscht wieder Flaute
Benutzeravatar
 
Beiträge: 2359
Registriert: 8. Nov 2013, 21:17
Wohnort: Duisburg

Re: Zulassungszahlen in DACH

von elekktrisch » 9. Apr 2017, 20:54

fabbec hat geschrieben:Ich hätte mehr erwartet für das Ende der SuC Flat gut paar schwappen noch rüber in denn Monat plus 100d aber danach herrscht wieder Flaute


Wundert mich jetzt weniger. Wär für mich auch kein grosses Argument gewesen. Ob gratis oder fast gratis macht keinen grossen Unterschied, vor allem wenn man die Supercharger nur ein paar mal pro Jahr benützt.
Zürcher Oberland (seit 15. Mai 2014): S85 / schwarz / schwarzes Leder / schwarzer Piano-Lack / 19" / Panorama
Referral: http://ts.la/roman118
Benutzeravatar
 
Beiträge: 1489
Registriert: 13. Apr 2014, 16:03
Wohnort: Uster

Re: Zulassungszahlen in DACH

von Niev » 9. Apr 2017, 21:15

Ja, das ist die realistische, nüchterne Betrachtungsweise. Tatsächlich allerdings geht mit Aufgabe der Flat rein emotional wesentlich mehr verloren. Allein das feeling und das Bewusstsein, einfach immer so die SuCs nutzen zu können, ohne Abrechnungen oder sonst was zu checken. Ich bin nach wie vor der Meinung, dass Tesla damit wesentlich mehr aufgibt, als sie an Kosten einsparen. Egal wie günstig das Laden jetzt ohne Flat ist ... absolut alle waren immer baff, wenn man gesagt hat, ranstecken fertig. Kostet nix weiter. Das ist so radikal anders, als alles was man bisher kannte und unterstrich nochmal, dass Tesla eben anders ist, als alles, was man bisher kannte. Egal, ob und wieviel eine Person spart. Ich finde es nach wie vor dumm, das Wegfallen zu lassen. Zumal durch die stetigen Preiserhöhungen das sicherlich noch hätte eingepreist werden können ...
Daher hätte auch ich erwartet, dass der Flat Wegfall sich deutlicher in den Zulassungen widerspiegelt.
 
Beiträge: 1073
Registriert: 22. Nov 2014, 15:13

Re: Zulassungszahlen in DACH

von Spidy » 9. Apr 2017, 21:46

Niev hat geschrieben:Daher hätte auch ich erwartet, dass der Flat Wegfall sich deutlicher in den Zulassungen widerspiegelt.

Du hättest noch höhere Verkaufszahlen erwartet?
 
Beiträge: 537
Registriert: 7. Feb 2015, 13:12

Re: Zulassungszahlen in DACH

von elekktrisch » 9. Apr 2017, 21:47

Niev hat geschrieben:Tatsächlich allerdings geht mit Aufgabe der Flat rein emotional wesentlich mehr verloren. Allein das feeling und das Bewusstsein, einfach immer so die SuCs nutzen zu können, ohne Abrechnungen oder sonst was zu checken. Ich bin nach wie vor der Meinung, dass Tesla damit wesentlich mehr aufgibt, als sie an Kosten einsparen. ...


Soweit ich weiss ging es Tesla dabei nicht um Stromkosten, sondern um freie Ladeplätze. Die bisher mögliche Antwort "Anstecken und fertig" war ja ein schöner Gag, aber gleich danach kam immer sofort um so mehr Skepsis, z.B. "ja aber wie wollen die denn das finanzieren wenn es mal mehr Elektro-Autos gibt?" oder "was machst du denn wenn alles besetzt ist?".

Ausserdem kam ja auch immer wieder die Kritik, dass Leute die zuhause laden andere Fahrer unfreiwillig subventionieren, weil einfach ein Durchschnitt im Fahrzeugpreis mit drin ist. Wer weiterhin sorglos Superchargen möchte, muss halt den "jetzt nicht mehr mit eingepreisten Betrag" präventiv mal aufs Supercharger Konto laden. Mit 2% des Fahrzeugpreises sollte es für eine Privatperson auch für die Lebensdauer des Autos erledigt sein.

Die Kosten für Supercharging sind jetzt wohl fairer verteilt, aber genau genommen handelt es sich um eine versteckte Preiserhöhung.

Damit back zum topic:

Allgemein sind die Preise zumindest in der CH momentan viel höher als noch vor 3 Jahren. Wenn ich heute meine Wunschkonfiguration eingebe kommt beim Preis 20k mehr raus als ich damals bezahlt hatte. Damit schrumpft natürlich der Käuferkreis. Aber dafür bekommt man ja auch mehr (genauere Spaltmasse, AP, Allrad, grössere Batterien usw.)
Zürcher Oberland (seit 15. Mai 2014): S85 / schwarz / schwarzes Leder / schwarzer Piano-Lack / 19" / Panorama
Referral: http://ts.la/roman118
Benutzeravatar
 
Beiträge: 1489
Registriert: 13. Apr 2014, 16:03
Wohnort: Uster

VorherigeNächste

Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast