S60D laden?

Teilt Eure Vorfreude mit den anderen...

S60D laden?

von juerer » 7. Dez 2016, 00:23

Guten Tag allerseits :-)
Ich bin neu im Forum und erhalte in 2 - 3 Wochen einen neuen S60D. Nun die Frage: Kann ich den S60D bedenkenlos bis zu 100 % laden, ohne dass die Batterie beschädigt wird? 100% beim S60D sind ja bei seinem 75er Akku etwa 80 % oder mache ich da einen Überlegegungsfehler?
Danke für eine fundierte Auskunft!
 
Beiträge: 7
Registriert: 24. Nov 2016, 11:05

Re: S60D laden?

von TArZahn » 7. Dez 2016, 14:20

Ich glaube, das weiß Tesla selbst nicht so genau...
Twizy seit 05/2013, als Zweitwagen noch Model S seit 10/2014 (oder ist es andersrum?), PV 4,8 und 10 kWp
1000 € Rabatt bei Bestellung eines Model S oder X über diesen Link:http://ts.la/andreas5122
Benutzeravatar
 
Beiträge: 1360
Registriert: 17. Apr 2014, 11:11
Wohnort: Friedrichshafen

Re: S60D laden?

von Peter_67 » 7. Dez 2016, 14:43

juerer hat geschrieben:...Kann ich den S60D bedenkenlos bis zu 100 % laden, ohne dass die Batterie beschädigt wird? ...


Natürlich kannst Du bis 100% laden, ohne das die Batterie beschädigt wird. Aber Du solltest nicht immer vollladen und vor allen Dingen das Auto nicht länger mit vollgeladener Batterie stehen lassen, sondern kurz nach Abschluss des Ladevorgangs losfahren. Die Zeit des Ladevorgangs kannst Du über den Center Screen oder auch die App steuern.
Ein wenig Degradation (Kapazitätsverlust) des Akkus wirst Du immer haben, aber das ist keine "Beschädigung". Lies doch mal die Berichte (auch hier im Forum) von den Fahrern, die schon > 100.000 km mit ihrem Auto haben: da siehst Du, dass Du Dir nicht allzuviel Sorgen machen musst.
S85D | schwarz | seit April 2015
Benutzeravatar
 
Beiträge: 1981
Registriert: 8. Sep 2014, 20:23
Wohnort: Rhein-Kreis Neuss

Re: S60D laden?

von pottpat » 7. Dez 2016, 14:51

Inzwischen wurde mehrfach bestätigt und auch mir im Tesla Store München gesagt, dass der neue softwareseitig limitierte 60er Akku problemlos zu 100 % (laut Anzeige im Tesla) geladen werden kann, da es genaugenommen nur etwa 80% des verbauten 75er Akkus sind.
Damit wird der Akku dauerhaft geschont.

Des weiteren ist bei angezeigten 100% Ladung des softwareseitig limitierten 60ers sogar Bremsrekuperation möglich.

Den Effekt der softwareseitig Limitierung sieht man auch an der Landegeschwindigkeit welche bis zum Ende des Ladevorgang bei 99% immernoch recht zügig ist gegenüber anderer Modelle die bei echten 99% sehr langsam laden.
Empfehlungslink: http://ts.la/patrick479
S60 schwarz AP2 AllGlassRoof, Auslieferung: 25.03.17 - 4.840 km (12.4.2017)
 
Beiträge: 557
Registriert: 18. Nov 2016, 13:14
Wohnort: 80333 München

Re: S60D laden?

von Peter_67 » 7. Dez 2016, 15:28

pottpat hat geschrieben:...

Des weiteren ist bei angezeigten 100% Ladung des softwareseitig limitierten 60ers sogar Bremsrekuperation möglich.
...


Hm, und wo wird diese Energie dann gespeichert, wenn der Akku schon voll ist...? :?:
Dann wäre der softwaremäßig limitierte 60er ja auch tatsächlich ein 75er...
S85D | schwarz | seit April 2015
Benutzeravatar
 
Beiträge: 1981
Registriert: 8. Sep 2014, 20:23
Wohnort: Rhein-Kreis Neuss

Re: S60D laden?

von egn » 7. Dez 2016, 15:45

Der Akku ist ja nicht voll und anscheinend wird nur das externe Laden auf die 80 % Kapazität des 75er Akkus limitiert.

Das Thema wurde hier schon behandelt.

Zum Laden gibt es hier noch Infos.
Tesla Model S85, 2/2014, weiß , Leder beige, Tech, Sound, Luftfederung, Doppellader, Kaltwetter, Panoramadach
 
Beiträge: 1375
Registriert: 28. Sep 2015, 08:05
Wohnort: Hallertau

Re: S60D laden?

von pottpat » 7. Dez 2016, 16:39

Peter_67 hat geschrieben:Hm, und wo wird diese Energie dann gespeichert, wenn der Akku schon voll ist...? :?:
Dann wäre der softwaremäßig limitierte 60er ja auch tatsächlich ein 75er...

Ja, der neue limitierte 60er hat tatsächlich einen 75er Akku. Es ist für Tesla günstiger nicht 4 verschiedene Akkus zu bauen sondern die Palette möglichst schmal zu halten.
Empfehlungslink: http://ts.la/patrick479
S60 schwarz AP2 AllGlassRoof, Auslieferung: 25.03.17 - 4.840 km (12.4.2017)
 
Beiträge: 557
Registriert: 18. Nov 2016, 13:14
Wohnort: 80333 München

Re: S60D laden?

von LUCKY » 7. Dez 2016, 17:54

pottpat hat geschrieben:...

Des weiteren ist bei angezeigten 100% Ladung des softwareseitig limitierten 60ers sogar Bremsrekuperation möglich.

.....


Ein 60 D wäre also das ideale Modell für einen Bergbewohner. Man lädt den Akku bis zur nominalen 100%-Grenze ohne ihm hierbei Stress hinzuzufügen und kann bei der anschließenden Talfahrt rekuperieren und dabei vielleicht den Akku sogar bis zu seiner physikalischen 75 kWh-Grenze vollladen.

Ich muss sagen, das S 60 D wir für mich immer interessanter. Sobald ich mein Haus verlasse, sind erst einmal 220 Höhenmeter Talfahrt angesagt.
TESLA Model ☰ reserviert am 01. April 2016
Im Übrigen bin ich der Meinung, dass zum TESLA Model ☰ eine große Heckklappe gut passen würde
Benutzeravatar
 
Beiträge: 40
Registriert: 2. Aug 2016, 14:24
Wohnort: Feld am See

Re: S60D laden?

von pottpat » 8. Dez 2016, 09:33

Ironie ist online schwer zu lesen, aber auch ohne Ironie ist das bei angemessener Temperatur möglich.
Ich habe den 60er bestellt und kann ja immernoch jederzeit auf 75 upgraden und den Akku damit hier und da ausreizen bis ich ihm schade.
Empfehlungslink: http://ts.la/patrick479
S60 schwarz AP2 AllGlassRoof, Auslieferung: 25.03.17 - 4.840 km (12.4.2017)
 
Beiträge: 557
Registriert: 18. Nov 2016, 13:14
Wohnort: 80333 München

Re: S60D laden?

von mschk » 8. Dez 2016, 20:27

LUCKY hat geschrieben:
pottpat hat geschrieben:...

Des weiteren ist bei angezeigten 100% Ladung des softwareseitig limitierten 60ers sogar Bremsrekuperation möglich.

.....


Ein 60 D wäre also das ideale Modell für einen Bergbewohner. Man lädt den Akku bis zur nominalen 100%-Grenze ohne ihm hierbei Stress hinzuzufügen und kann bei der anschließenden Talfahrt rekuperieren und dabei vielleicht den Akku sogar bis zu seiner physikalischen 75 kWh-Grenze vollladen.

Ich muss sagen, das S 60 D wir für mich immer interessanter. Sobald ich mein Haus verlasse, sind erst einmal 220 Höhenmeter Talfahrt angesagt.

richtig, allerdings schaffst du es niemals auf 75kWh mit 220 Meter Abfahrt :D
nicht vergessen, was du runter fährst musst du auch meistens wieder hoch fahren :-)
 
Beiträge: 412
Registriert: 30. Jan 2015, 13:02

Nächste

Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast