Roadster als Wertanlage

Allgemeine Informationen zum Roadster...

Re: Roadster als Wertanlage

von Saftwerk » 23. Dez 2016, 23:19

Wertanlage hin oder her, jedenfalls bleibt der Durchschnittspreis auf den Gebrauchtportalen erstaunlich stabil.

Europaweite Inserate aller unbeschädigten Roadster:
Anzahl: 12
max: 96.800 €
mittel: 69.600 €
min: 39.950 €
Quelle: mobile.de

Aber es stimmt schon, wenn man ihn (gefahren) hat, dann interessiert der Preis nicht mehr.
Der Europäische Gerichtshof (EuGH) hat 2008 in einem Grundsatzurteil entschieden: Es gibt ein einklagbares Recht auf saubere Luft.
Benutzeravatar
 
Beiträge: 1794
Registriert: 26. Aug 2012, 19:27

Re: Roadster als Wertanlage

von Helmut » 24. Dez 2016, 01:29

Toaster hat geschrieben:dass dumme ist, dass bei den tausenden von elektronikteilen in PEM & co.etwas ohne vorankündigung spontan ausfällt. und dann steht man da...


Da hast du völlig recht. Das ist das Besorgnis Erregende. Aber sind das eher Einzelfälle, oder kommst das systematisch vor?
Bei uns im Teslaclub (AUT) hatte zumindest die, mit denen ich geredet habe, noch keine PEM Probleme mit dem Roadster gehabt.
S85 grün seit 11/2013 und Roadster Sport very orange
 
Beiträge: 61
Registriert: 11. Okt 2014, 14:25

Re: Roadster als Wertanlage

von OS Electric Drive » 24. Dez 2016, 06:13

Je älter ein Auto wird um so größer können sich Schäden auswirken. Wenn das Model 3 ein Erfolg wird und sich in den nächsten 5 Jahren noch weiter vorne absetzt dann wird der Roadster wirklich mal wieder an Wert steigen können!

Ich habe auch den Eindruck, dass der Preis wieder leicht gestiegen ist seit das Model S zwei oder drei Jahre auf dem Markt ist.
Mobil unterwegs: Roadster 2.5 - Tesla Model S85, BMW i3 und Renault ZOE
Benutzeravatar
 
Beiträge: 4733
Registriert: 7. Dez 2011, 13:18

Re: Roadster als Wertanlage

von warden_clyffe » 24. Dez 2016, 11:28

Ich hab' das schonmal irgendwo geschrieben - so'n Roadster ist grundsätzlich ein absoluter Exote und eigentlich auch ein Supersportler.
Setzt du das etwa gleich mit einem Porsche, Lamborghini, Ferrari etc., dann sind bis zu einem möglichen Kollaps von PEM oder Akku
die Unterhaltskosten alles andere als teuer. Fahr mal mit einem 911'er über 100.000 Km bei Einhaltung aller Inspektionen etc. (natürlich
NUR beim Freundlichen...) - da brauchst du anderes Budget als beim TR. Weiter geht's beim Ferrari oder Lamborghini - da kannst du
gemütlich vor der 100.000'er Inspektion schonmal das komplette Tafelsilber und Opa's goldene Taschenuhr versetzen !
Bei der unweigerlich notwendigen Komplettrevision eines hochgezüchteten V8 oder 12 gehen mal ganz locker fröhliche 20-30 k€ durch
den Kamin - und bis es soweit kommt, hast du schonmal pro Inspektion gute 2k€ zum Freundlichen getragen - ganz zu Schweigen von dem
ganzen Sprit und dem lästigen Öl !

Ich glaube was auch immer passiert, die Automarke Tesla hat einen unglaublichen Kult-Status erreicht, demzufolge werden gute und ge-
pflegte Roadster IMMER wertstabil bleiben, und - mal ehrlich - den "guten" Roadster für unter 60 k€ gibt's doch eigentlich garnicht, oder ?

Ich behalte Meinen ;)
Benutzeravatar
 
Beiträge: 431
Registriert: 22. Feb 2014, 00:05

Re: Roadster als Wertanlage

von segwayi2 » 24. Dez 2016, 12:49

Hmm, also ich denke der Roadster wird im Unterhalt immer mehr kosten als er Wert steigert. Plus dem Risiko der teuren Reparaturen. Ein guter Start wäre zumindest ein günstiger Einstiegspreis. Mehr als 50k wird es schwierig das sich das auf Dauer rechnet. Plus irgendwann kommt der neue Roadster. Der wir zwar mit Sicherheit nicht so spartanisch aber ich glaube er wird auch auf den Preis des Alten drücken. Und wie immer kann es auch genau andersrum kommen ;)
Benutzeravatar
 
Beiträge: 6016
Registriert: 24. Aug 2013, 11:50
Wohnort: Meerbusch

Re: Roadster als Wertanlage

von Schrottix » 24. Dez 2016, 13:35

Roadster fährt man aus Leidenschaft

Wer wirtschaftlich fahren will kauft sich einen günstigen Verbrenner.
( Dann sind für uns wenigstens die Stromsäulen frei ).

Wer extravagant und günstig fahren will holt sich einen Lotus.

Wer eine Wertanlage will, kauft sich ein paar Barren, die kosten keine Unterhalt ( machen auch keinen Spaß ausser man hat genug davon ).

Ich liebe meine Roadster und jeder hat seine Geschichte und sein individuelles Drehfeldgeräusch.( Motorsummen )

Deshalb finde ich die Diskussion etwas daneben, es gibt zu wenige dieser Carakterstarken Fahrzeuge um über Kosten oder Wert zu diskutieren.

Ich hoffe das uns Tesla noch sehr lange den nötigen Support bietet ( Weihnachtswunsch ) um unsere Schätzchen noch sehr lange bewegen zu können.

Schön find ich auch das sich der Kern der Roadsterfahrer sofort versteht und austauscht und das gerade dieses monetäre Interesse dem Lebensgefühl weicht.

Jeder frägt beim Roadster nach dem Preis und leider nie was es einem Wert ist.


Allen noch frohe Weihnachten
Euer Schrottix
Zuletzt geändert von Schrottix am 24. Dez 2016, 19:07, insgesamt 1-mal geändert.
Der Kopf ist rund damit die Gedanken die Richtung ändern können.
Roadster Sport gelb VIN 453, Roadster Sport weiss VIN 868,
Roadster Sport magma orange mettalic VIN 991
Benutzeravatar
 
Beiträge: 78
Registriert: 6. Jul 2014, 22:22
Wohnort: 71665 Vaihingen-Enz

Re: Roadster als Wertanlage

von Toaster » 24. Dez 2016, 16:02

schöne gemacht, schrottix! wünsche an dich zurück! (und etliche andere...)

holger

ps: dass man ein drehfeld hören kann, wusste ich allerdings noch nicht :shock:
Benutzeravatar
 
Beiträge: 985
Registriert: 30. Sep 2014, 09:51
Wohnort: "Kaputte Straßen-Land" (NRW)

Re: Roadster als Wertanlage

von OS Electric Drive » 25. Dez 2016, 13:37

Sehe ich genauso... Der Roadster ist so ein geniales Produkt... Macht einfach nur Spaß!
Mobil unterwegs: Roadster 2.5 - Tesla Model S85, BMW i3 und Renault ZOE
Benutzeravatar
 
Beiträge: 4733
Registriert: 7. Dez 2011, 13:18

Re: Roadster als Wertanlage

von Talkredius » 25. Dez 2016, 16:30

Toaster hat geschrieben:schöne gemacht, schrottix! wünsche an dich zurück! (und etliche andere...)

holger

ps: dass man ein drehfeld hören kann, wusste ich allerdings noch nicht :shock:


Streng genommen ist es auch nicht direkt das Drehfeld,

Elektronen, lange eingepfercht wie Sardinen in der dunklen Batterie, dürfen sich endlich auf der Achterbahn der Motorwicklung austoben, da singen und jubilieren sie vor lauter Freude, das kannst Du dann auch hören.
Entspannung ist Pin runter und den Krach einfach hinter sich lassen
Talkredius, waiting for delivery of Tesla Roadster 4.0
Benutzeravatar
Moderator
 
Beiträge: 3493
Registriert: 27. Apr 2011, 22:06
Wohnort: Hückelhoven

Re: Roadster als Wertanlage

von Toaster » 25. Dez 2016, 19:20

stimmt! meistens, wenn ich was eingenommen habe... :mrgreen:
Benutzeravatar
 
Beiträge: 985
Registriert: 30. Sep 2014, 09:51
Wohnort: "Kaputte Straßen-Land" (NRW)

VorherigeNächste

Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast