Carbon-Teile für TR - billiger?

Allgemeine Informationen zum Roadster...

Carbon-Teile für TR - billiger?

von slumlord » 11. Jun 2014, 13:12

Hallo Gemeinde.

Ich finde ja diese hochglanzpolierten Carbonteile, die Tesla für den Roadster anbietet, optisch schon klasse. Schwarzer Spoiler - mach in Carbon schon was her. Ist aber natürlich viel zu teuer!!

Ist die Karosserie des TR aber nicht ohnehin aus Carbon? Kann man nicht also den Lack abmachen lassen, dann kommt das Carbon zum Vorschein, das poliert und lackiert man und hat für viel weniger Geld genau denselben Effekt?

slumlord
Tesla Roadster 2.0 - 2009. Signature Edition 73/250 in VERY ORANGE- mietbar über http://www.teslanauten.de
 
Beiträge: 65
Registriert: 9. Aug 2013, 12:48
Wohnort: Frankfurt am Main

Re: Carbon-Teile für TR - billiger?

von Eberhard » 11. Jun 2014, 16:52

Das macht nur Sinn mit sog. Sichtcarbon (siehe Überrollbügel) . Schau doch mal unter dem Kofferraumdeckel wie normales Carbon aussieht.

lg

Eberhard
Roadster 2.5 11/2010-6/2016 nach fast 170.000km abgegeben, Range 254/320km, P85+ 305.726 km Range 365/456km MX #460 am 8.8. storniert, da bei drivetesla 2.0 dabei
Benutzeravatar
 
Beiträge: 4884
Registriert: 29. Mai 2011, 09:24

Re: Carbon-Teile für TR - billiger?

von slumlord » 16. Jul 2014, 15:04

Joh, schon klar. Also reines Lackieren mit klarem Hochglanzlack wird wohl nicht reichen, oder? Schade, wäre ja auch zu und zu schön gewesen... :roll:
Tesla Roadster 2.0 - 2009. Signature Edition 73/250 in VERY ORANGE- mietbar über http://www.teslanauten.de
 
Beiträge: 65
Registriert: 9. Aug 2013, 12:48
Wohnort: Frankfurt am Main

Re: Carbon-Teile für TR - billiger?

von martin » 17. Jul 2014, 18:30

Die Sichtcarbonteile sind nicht ohne Grund so teuer. Ein kleiner Fehler bei der Herstellung und das Teil kann nicht mehr verkauft werden -Reparatur fast nicht möglich.
Wenn man den Lack abschleift bekommt man wie Eberhard schon gesagt hat auch ein "Sichtcarbon", das aber nur Wenigen gefallen wird. Wer genügend Zeit und Muse hat kann aber folgendermaßen vorgehen:
Das Teil sorgfältig anschleifen und dann 1 - besser 2 Lagen Carbongewebe auflaminieren - natürlich ohne Falten, Verzug u.Ä. - man will ja ein perfektes Teil! Gute Optik erhält man mit einem Gewebe um die 250 - 300 g/m2 in Köperbindung. Als Matrix ist ein vergilbungsarmes Epoxidharz mit ausreichender Wärmefestigkeit ( über 100°C) geeignet. Nach der Härtung bei Raumtemperatur und Nachhärtung bei mindestens 60-70°C während 15-20 Stunden wird die Oberfläche vorsichtig angeschliffen und dann heisst es Geduld, Geduld und nochmals Geduld. Denn die Sichtcarbonoptik erhält man mit einem UV-beständigen 2K-Klarlack z.B. auf PUR Basis, der in einer ausreichenden Schicht appliziert wurde. Da aber diese Klarlacke nur in einer Schicht von ca 40-50 my aufgetragen werden können (sonst trocken unf härten die Schichten nicht vollständig) braucht man je nach Oberfläche des Laminates ca 20 - 30 Lackiervorgänge. Immer einen Tag aushärten lassen, mit feinem Nassschleifpapier (600) anschleifen und dann der nächste Lackiervorgang. Wenn man dann eine ausreichende Schicht erreicht hat mit feinstem Papier (1.200) gleichmässig überschleifen und mit einer Schwabbel und Polierwachs auf Hochglanz polieren. Das Ergebnis ist dann perfekt.
Es wird auch ab und zu empfohlen mit Abreissgewebe zu arbeiten um die Lackiervorgänge mit dem Klarlack zu reduzieren. Geht auch, aber das Ergebnis wird nicht so gut.
EG
Martin
Benutzeravatar
 
Beiträge: 348
Registriert: 14. Mai 2011, 19:39
Wohnort: Stuttgart

Re: Carbon-Teile für TR - billiger?

von slumlord » 21. Jul 2014, 13:51

martin hat geschrieben:Wenn man den Lack abschleift bekommt man wie Eberhard schon gesagt hat auch ein "Sichtcarbon", das aber nur Wenigen gefallen wird. Wer genügend Zeit und Muse hat kann aber folgendermaßen vorgehen:


Mit anderen Worten: Entweder blechen oder sein lassen... Schade... Aber dann verstehe ich wenigstens, warum Sichtkarbon so sündhaft teuer ist. Immerhin.
Tesla Roadster 2.0 - 2009. Signature Edition 73/250 in VERY ORANGE- mietbar über http://www.teslanauten.de
 
Beiträge: 65
Registriert: 9. Aug 2013, 12:48
Wohnort: Frankfurt am Main

Re: Carbon-Teile für TR - billiger?

von raffiniert » 21. Jul 2014, 15:05

Trennwachs auf das Auto, Form bauen (Formenharz P von R+G), Teil mit Vakuuminfusion laminieren, und schon weiss man, wieso man doch hätte kaufen sollen (ausser das Laminieren gehört zu den Hobbies, so wie bei mir ;))
Benutzeravatar
 
Beiträge: 1877
Registriert: 10. Feb 2014, 19:13

Re: Carbon-Teile für TR - billiger?

von slumlord » 30. Aug 2014, 23:01

Na ja, bleibt dann noch Folieren als kostengünstige Alternative...
Tesla Roadster 2.0 - 2009. Signature Edition 73/250 in VERY ORANGE- mietbar über http://www.teslanauten.de
 
Beiträge: 65
Registriert: 9. Aug 2013, 12:48
Wohnort: Frankfurt am Main


Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: tesla_72 und 2 Gäste