Seite 4 von 5

Re: DPC

BeitragVerfasst: 7. Mai 2017, 15:40
von Sucseeker
Andilux hat geschrieben:Hallo zusammen !

......................alleine schon das Gefühl das Auto über Nacht zu Hause voll zu bekommen.

lg Andreas


Ich lade den Roadster an meiner 22kW Wallbox einphasig mit 32A in unter 8h voll auf. Dafür nutze ich mein vorhandenes Typ-2 auf Roadster-Stecker Kabel.
Kostet nicht's extra.

Ich wäre interessiert an einer Möglichkeit mit 70A zu laden. Dürfte 1.000 € kosten.

Grüße SuCseeker

Re: DPC

BeitragVerfasst: 9. Mai 2017, 05:03
von Andilux
Danke für das Interesse - tja so wies ausschaut wird das ein Traum bleiben zu diesen Randbedingungen. Der 10 KW DPC lässt das Laden des Roadsters an einer CEE 16 Dose innert 6 Stunden zu. Da leider kein Interesse an dem teil herrscht, auch keine interessensemails angekommen sind wird der DPC ein Prototyp bleiben - Sorry. Um 1000,- bekommt man eine Wallbox, die nur den Strom aus und einschaltet...

lg Andreas

Re: DPC

BeitragVerfasst: 19. Mai 2017, 19:52
von Andilux
Sind Tesla Fahrer morgen am E Mobiltag am Wachauring in Melk ?

lg Andreas

Re: DPC

BeitragVerfasst: 19. Mai 2017, 22:19
von r.wagner
Yep. Ich bin mit meinem roten Sig. MX (sorry kein Roadster) nicht nur dort, sondern fahre mit Interessenten am Ring Runden.

Re: DPC

BeitragVerfasst: 20. Mai 2017, 11:53
von DanielF
Hallo Andreas
Mich würde der DPC interessieren (und das weniger wg. dem Schnellladen sondern der besseren Lastverteilung auf 3 Phasen bei mir zuhause...)

Also, wenn da ne Kleinserie entsteht bin ich wohl dabei...

LG Daniel

Re: DPC

BeitragVerfasst: 20. Mai 2017, 18:47
von Andilux
Hallo Daniel !

Danke fürs Post und wir werden den DPC jetzt mal auf der Wave mitnehmen, das den alle sehen - sende doch eine normale mail an EVAB.

lg Andreas

Re: DPC

BeitragVerfasst: 2. Jul 2017, 11:27
von Andilux
Also die Wave war toll und das Interesse auch. Der DPC ist einfach noch zu früh und die Ladesäulen sind noch zu unterfrequentiert, bzw. der Strom zu billig. Falls sich Interressenten wirklich finden, die so ein Gerät benötigen, bitte info an Office.evab@wavenet.at. Kostenpunkt wird 3750,- netto excl. ust sein. Die ersten fünf bekommen die hälfte des DPC Preises rückerstattet, wenn das Produkt in Serie geht und 50 stk verkauft wurden . Dieser Entschluss war notwendig, damit die ersten nicht die Katze im Sack kaufen und eventuell von möglichen Updates nichts profitieren. Diese Aktion ist bis 31.7.2017 gültig.

Re: DPC

BeitragVerfasst: 4. Aug 2017, 11:58
von Andilux
Hallo Mitsammen !

Leider sind für den DPC Erststart nur 3 Interessenten zustande gekommen. Somit ist eine Entwicklung einfach nicht möglich.
Aus diesem Grund wird der DPC nicht realisiert. Es gibt einen Prototypen weltweit. Falls vielleicht doch noch Interesse ankommt, greifen wir das Projekt gerne wieder auf.

http://evab.co.at/evtech/

Tut leid, somit bleibt die blöde laderei beim Tesla Roadster so wie sie ist.

lg Andreas

Re: DPC

BeitragVerfasst: 21. Sep 2017, 12:46
von Eberhard
Das ist wirklich schade. 2010/2011 hätte ich das für €4.000 sofort gekauft. Leider sind heute die Alternativen zu weit verbreitet. Seit Doofbrindt an T&R die 43kW AC verbaut hat und man mit dem entsprechenden Adapter mit 60A laden kann, macht das keinen Sinn mehr. Schade die Umsetzung kommt 6 Jahre zu spät für mich. Habe allerdings auch in der Zwischenzeit meinen Roadster abgegeben.
Was nun interessant wird sind DC/DC Wandler mit CHAdeMO bzw. CCS um von einer Hochvoltbatterie direkt mit 10-20kW ins Auto laden zu können.

Re: DPC

BeitragVerfasst: 1. Okt 2017, 17:42
von Andilux
Na denn - leider werden die 43 KW AC Ladestationen in Österreich nimmer forciert - somit ists wieder nur die Frage der Zeit wenn es wieder interressant wird. Aber an ner 11 KW Dose mit 45 A laden ist doch nicht schlecht. Mein DPC funzt tadellos und hat mir schon viel Zeit erspart...

lg Andreas