Seite 3 von 5

Re: DPC

BeitragVerfasst: 16. Apr 2017, 20:02
von philipp
Tönt interessant. Type2 mit 32 Ampere wäre toll. Geht das auch kleiner?

Re: DPC

BeitragVerfasst: 17. Apr 2017, 06:47
von Andilux
Tja - die Größe ist jetzt eigentlich für die 10 KW Sache schon klein - vielleicht in Zukunft wenn das ganze Flüssigkeitsgekühlt wird. Aber dazu brauchen wir Entwicklungsbudget. Und ich denke um hier Stückzahlen zu erreichen wird ein größeres Gerät so schnell nicht geben, da einphasig AC mit mehr als 32 A ausser der Tesla Roadster sonst niemand braucht.
Aber der steht eh bei 70 A an - somit ist das schon besser als Schnarchladung und schneller als ne 32er Dose.....

Aber wenn wir 10 Bestellungen für einen 22 KW DPC bekommen a - 8000,- netto dann können wir drüber reden ?

Aktuell hats noch niemanden wirklich interressiert, ich bin froh, das ich da jetzt wirklich Leistung auch bei OMAs Kraftdose reinbringe..

Re: DPC

BeitragVerfasst: 17. Apr 2017, 17:07
von st.herrmann
Andilux hat geschrieben:Schaut aus das das niemand mehr braucht....

lg


Stimmt so nicht! Ich habe weiterhin Interesse an deiner Kiste. Hast du konkrete Preisvorstellungen? Angedacht waren ja mal max 1800-2000 €. Ein paar mehr Bilder und Infos wären schön.
Bis dann,
Stefan

Re: DPC

BeitragVerfasst: 17. Apr 2017, 18:07
von JeanSho
Bin auch immer noch interessiert

Re: DPC

BeitragVerfasst: 18. Apr 2017, 21:17
von Helmut
Schaut aus das das niemand mehr braucht....


Das ist etwas hart ausgedrückt.
Aber wenn man bedenkt, dass es im DACH Raum schon sehr viele Typ2 Lademöglichkeiten mit 70A gibt und der TR eher Spassfahrzeug als Nutzfahrzeug ist, ist das Potenzial halt ein eher eingeschränktes.
Ich habe mir zB eine 1000 km Fahrt so einteilen können, dass ich immer bei gratis-70A mit angenehmer Ladeweile nachladen hab können.

Re: DPC

BeitragVerfasst: 19. Apr 2017, 05:35
von Andilux
Hallo zusammen !

Mir ist klar, wenn es keine Alternativen gibt , dann streckt man sich nach der Decke. Bezüglich der Kosten ist es schon so dass ein Roadster Typ 1 Steckeradapter auf Typ2 alleine schon 1200,- kostet. Wie soll man da um 2000,- ein Ladegerät bauen können ? Gehäuse, Lüfter, Schütze, komplette Ladesäulenregelung, ..... usw ..... Bitte hier realitätsnah denken. Bei Brusa kostet das kleine 3,6 KW Ladegerät auch 3000,- ....
Also wir peilen 4000,- netto für den Lader an - drunter ist mit Handarbeit noch nix zu machen - es sind auch keine Stückzahlen da. Wer wirklich an so einem Gerät Interesse hat, sende bitte eine email an office.evab@wavenet.at . Der Prototyp fährt auf der Wave mit und wird dort getestet. Wir haben hier schon tolle Erfahrungen - alleine schon das Gefühl das Auto über Nacht zu Hause voll zu bekommen.

lg Andreas

Re: DPC

BeitragVerfasst: 27. Apr 2017, 01:09
von drumcraft
Inteesse hätt ichscon wenn´s bezahlbar ist und dazu noch funktioniert!

Re: DPC

BeitragVerfasst: 27. Apr 2017, 05:35
von Andilux
Ein Roadster war auch bezahlbar ?? gggg

Wie gesagt - lt. meines Wissens sind noch keine emails eingegangen - wir werden die Wave abwarten - dann sehen wir weiter.
Es wird ja ein Chademo Umbau auch angedacht, der natürlich Leistungsstärker ist, aber doch einiges am Original verändert.

Tja - und der Roadster kann halt maximal 15 KW an einer 63 A Säule laden - da sind wir mit den reinen 10 KW eh nicht schlecht dran ?
Und das an ner CEE 16er Dose.


lg Andreas

Re: DPC

BeitragVerfasst: 27. Apr 2017, 07:07
von DL1SCI
Unser Ziel ist der Chademo Einbau ohne grosse Änderungen....

Re: DPC

BeitragVerfasst: 28. Apr 2017, 05:00
von Andilux
Na dann ist es ja gut - unser DPC ist ans Original angepasst und kann ganz einfach von jedermann/frau bedient werden. Anstecken und fertig.

lga