Roadster-Akku auch mit 6 Ampere aufladbar ?

Das Herzstück des Roadsters - die Batterie...

Roadster-Akku auch mit 6 Ampere aufladbar ?

von Toaster » 16. Feb 2017, 19:37

hallo experten,

leider kann man beim roadster wohl nur nur minimal 10 A ladestrom wählen - bei meinem jedenfalls. leider, weil ich annehme, dass er mit 6 A noch voller würde als bei 10 A. mit 10 A IR geladen hat meiner die größte reichweite, bei 32 A die geringste. warum das so ist, ist mir schleierhaft. viell. werden die ladungen bei kleineren ströme besser "gestapelt" oder das balancieren läuft optimaler. jedenfalls hat m. w. das model S auch eine 6 A-option.

könnte eine 6 A-wahl wohl durch ein SEC softwaremäßig ergänzt/programmiert werden? falls nicht: wenn man den strom netzseitig auf 6 A limitieren würde, würde das der roadster mit einer fehlermeldung/abschaltung quittieren?

holger
Benutzeravatar
 
Beiträge: 983
Registriert: 30. Sep 2014, 09:51
Wohnort: "Kaputte Straßen-Land" (NRW)

Re: Roadster-Akku auch mit 6 Ampere aufladbar ?

von dirk1976 » 16. Feb 2017, 22:50

Ich hab irgendwo mal Diagramm gesehen, bei denen es um Effektivität bei verschiedenen Ladeströmen ging. Da war im Bereich 13A / 10A meines Wissens der schlechteste Wert...also Effektiv wäre es nicht.
Meiner lässt sich auf nur auf 10A (min) begrenzen.
Externes Ladegerät und Akku direkt anschliessen? *scherz*
Benutzeravatar
 
Beiträge: 41
Registriert: 9. Dez 2016, 12:15
Wohnort: Erftstadt

Re: Roadster-Akku auch mit 6 Ampere aufladbar ?

von Toaster » 17. Feb 2017, 09:41

hallo dirk,

mir kam es jetzt nicht so auf effektivität sondern auf reichweite und akku-wellness an. mal schaun, was noch so gepostet wird...
Benutzeravatar
 
Beiträge: 983
Registriert: 30. Sep 2014, 09:51
Wohnort: "Kaputte Straßen-Land" (NRW)

Re: Roadster-Akku auch mit 6 Ampere aufladbar ?

von Schrottix » 17. Feb 2017, 09:53

Hi Toaster,
mit einer Bettermann Box hab ich beim Roadtser schon mal die 6 Ampere geschafft, ist allerdings ein sehr feinfüliges Einstellen am Drehregler notwendig.
Bei der Openevse geht es nur mit 7 Ampere und beim Tesla Wall-Connector sowie NRG kick auch nur 7 Ampere.
Im Regelfall erkennt der Roadster also das 6 Ampere Signal als korumpiert und lädt deshalb nicht.
Versuch eine Einstellung mit 7 Ampere und es dürfte funktionieren.
Wenn er bei mir bei 10 Ampere abschaltet , lädt er ja nach Balancing mit 7 Ampere noch 15 Minuten bis 3 Stunden.
Ob er jetzt voller wird ????????
Besser Balanciert auf jeden Fall.
Der Kopf ist rund damit die Gedanken die Richtung ändern können.
Roadster Sport gelb VIN 453, Roadster Sport weiss VIN 868,
Roadster Sport magma orange mettalic VIN 991
Benutzeravatar
 
Beiträge: 77
Registriert: 6. Jul 2014, 22:22
Wohnort: 71665 Vaihingen-Enz

Re: Roadster-Akku auch mit 6 Ampere aufladbar ?

von Toaster » 17. Feb 2017, 10:01

interessant...
habe aber leider nicht das equipment, das du aufgezählt hast sondern nur einen sicherungskasten mit 16 u. 32 A CEE dosen dran. egal. werde wohl mit 10 A leben/laden müssen. gibt schlimmeres...
Benutzeravatar
 
Beiträge: 983
Registriert: 30. Sep 2014, 09:51
Wohnort: "Kaputte Straßen-Land" (NRW)

Re: Roadster-Akku auch mit 6 Ampere aufladbar ?

von Schrottix » 17. Feb 2017, 11:14

Tja, wer hat der hat.
Meiner war schon als Huckepack mit dem Womo in Mittelitalien.
Und da muss man so weit runterregeln können, sonst fliegen die Sicherungen.
Der Kopf ist rund damit die Gedanken die Richtung ändern können.
Roadster Sport gelb VIN 453, Roadster Sport weiss VIN 868,
Roadster Sport magma orange mettalic VIN 991
Benutzeravatar
 
Beiträge: 77
Registriert: 6. Jul 2014, 22:22
Wohnort: 71665 Vaihingen-Enz

Roadster-Akku auch mit 6 Ampere aufladbar ?

von fabbec » 17. Feb 2017, 11:28

Geht hab Roadster mit Adapter Typ2 und NRG Kick auf 6a begrenzt und er folgte auch der pwm Vorgabe per App
Zuletzt geändert von fabbec am 17. Feb 2017, 14:15, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
 
Beiträge: 2187
Registriert: 8. Nov 2013, 21:17
Wohnort: Duisburg

Re: Roadster-Akku auch mit 6 Ampere aufladbar ?

von Schrottix » 17. Feb 2017, 14:09

Ich versuche es nochmal mit dem NRG-Kick. Hab ich mich vielleicht getäuscht und doch nicht mit dem Kick versucht ???????
Der Kopf ist rund damit die Gedanken die Richtung ändern können.
Roadster Sport gelb VIN 453, Roadster Sport weiss VIN 868,
Roadster Sport magma orange mettalic VIN 991
Benutzeravatar
 
Beiträge: 77
Registriert: 6. Jul 2014, 22:22
Wohnort: 71665 Vaihingen-Enz

Re: Roadster-Akku auch mit 6 Ampere aufladbar ?

von Sucseeker » 17. Feb 2017, 15:25

Hallo,

der Roadster lädt im Range Mode bis 4,20 Volt.
Im Standard-Mode bis 4,18 Volt.
Was wollt Ihr mit langsam Laden da noch rauskitzeln.
Der Roadster lädt doch im Vergleich mit anderen EV´s sowieso "Langsam".
Es sei denn man missachtet die VDE-Schieflastregel.
Aber dann lädt er auch nicht wirklich schnell.

Grüße SuCseeker

Quelle:

Tesla_Roadster_Brick_Voltages.doc
(322 KiB) 9-mal heruntergeladen
SIE:Seit 10.12.14 S85 grey-21"grau-Nappa beige-AP1.0
ER:Seit 27.09.16 X90D-Pearl-White-22"schwarz-6-Sitzer-Vollausstattung
EX:10.03.15 bis 27.09.16: 62tkm S P85D-red-21"grau -
PV46kWp+5kWp im Bau/41kWhSpeicher/85kWh im Bau
 
Beiträge: 1050
Registriert: 27. Sep 2014, 21:46
Wohnort: Hessen bei Limburg auf 252m Höhe.

Re: Roadster-Akku auch mit 6 Ampere aufladbar ?

von Schrottix » 18. Feb 2017, 14:10

Heute getestet. Hatte Recht und auch nicht.
VIN 991 läßt sich mit allen Ladern ab 6 Ampere Laden.
VIN 453 und 868 erst ab 7 Ampere.
Der Kopf ist rund damit die Gedanken die Richtung ändern können.
Roadster Sport gelb VIN 453, Roadster Sport weiss VIN 868,
Roadster Sport magma orange mettalic VIN 991
Benutzeravatar
 
Beiträge: 77
Registriert: 6. Jul 2014, 22:22
Wohnort: 71665 Vaihingen-Enz

Nächste

Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste