IP69K-Lüfter fürs PEM

Technische Fragen und Probleme...

IP69K-Lüfter fürs PEM

von nils » 21. Apr 2014, 07:37

Nabend,

hat hier jemand mal den Versuch gewagt, eine andere Lüftereinheit fürs PEM zu verbauen? Von Spal (die original verbauten sind auch von denen) gibts bürstenlose Lüfter nach IP69K-Schutzart, also angeblich druckwasserdicht und lt. Prospekt auch resistent Gegen Salz und ähnliches.

Auf der 6. Seite (Seite 8) gibts die beiden Modelle zu sehen: http://www.spal-vertrieb.de/_files/de/6bf9c185-2f13-4c92-ae72-3cd5ba41cced.pdf

Unser PEM-Lüfter will einfach nicht mehr aussteigen... Hört sich zwar seit längerem so an als würde er morgen das Kreischen anfangen aber das tut er nicht.

Bedenken habe ich nur dabei, dass ein externer PWM- oder Analogeingang zur Drehzahlregelung beworben wird. Der Roadster steuert die Drehzahl meine ich über Taktung der Lüfterstromversorgung, denke mal irgendwo bei 20kHz (als subzwanziger bildet man sich ja manchmal ein da ein gewisses Pfeifen wahrzunehmen :roll: ), das könnte die Kommutierungselektronik in den bürstenlosen Pustern nicht mögen...
lg
nils
Benutzeravatar
 
Beiträge: 228
Registriert: 22. Jul 2012, 22:49
Wohnort: Bensberg

Re: IP69K-Lüfter fürs PEM

von Mischa » 2. Aug 2017, 18:07

schade das bei den interessanten Threads keine Antworten kommen - you are toooo skilled Maid - keiner traut sich papperlapapp zu reden.

Ich brauche JETZT einen neuen Lüfter :-(

meiner hat sich selbst zum bürstenlosen "weiterentwickelt"
TESLA Roadster - Meine bislang beste Automobilentscheidung
Bester Wert: 119Wh/km / Derzeit 165Wh/km
Benutzeravatar
 
Beiträge: 723
Registriert: 3. Jul 2011, 18:17
Wohnort: Alpen, Niederrhein

Re: IP69K-Lüfter fürs PEM

von Toaster » 2. Aug 2017, 19:05

könnte man den lüfter nicht zerlegen, reinigen, neu lagern, den kollektor abdrehen und neue kohlen spendieren? hat man bei lichtmaschinen u. anlassern früher doch auch nicht anders gemacht.
Gender-Hinweis: Für den Fall, dass in meinen Beiträgen lediglich die männliche Form zu lesen ist, so schließt diese die weibliche Form mit ein.
Benutzeravatar
 
Beiträge: 1173
Registriert: 30. Sep 2014, 08:51
Wohnort: "Kaputte Straßen-Land" (NRW)

Re: IP69K-Lüfter fürs PEM

von warden_clyffe » 2. Aug 2017, 19:40

Mischa, ich kann dir nur empfehlen á la Brösel-Werner: mach's dir doch selbst !

Will meinen: Entweder bring dein Wägelchen zum Freundlichen, mit reichlich Zeit zum Warten und reichlich hart Erspartem aus der Schatulle -

oder bau den Lüfter aus, mach's wie Toaster vorschlägt, oder bestell auf gut Glück was von SPAL - wird am Ende die günstigere Lösung sein ;)
Benutzeravatar
 
Beiträge: 502
Registriert: 21. Feb 2014, 23:05

Re: IP69K-Lüfter fürs PEM

von Toaster » 2. Aug 2017, 20:55

mach mich nicht bange! mein lüfter schwächelt ja auch irgendwie, sonst würde ich ja nicht immer wieder mal die fehlermeldungen 1144 oder 1146 bekommen. was wird denn für einen ersatzlüfter von tesla preislich so aufgerufen?
Gender-Hinweis: Für den Fall, dass in meinen Beiträgen lediglich die männliche Form zu lesen ist, so schließt diese die weibliche Form mit ein.
Benutzeravatar
 
Beiträge: 1173
Registriert: 30. Sep 2014, 08:51
Wohnort: "Kaputte Straßen-Land" (NRW)

Re: IP69K-Lüfter fürs PEM

von Mischa » 13. Aug 2017, 13:33

700,- EUR ruft der freundliche auf. Der Lüfterhersteller nimmt knapp 80,- EUR - einziger Unterschied ist der Stecker. Beim Roadster waren ja erst jeweils einzelne Lüfter für Motor und PEM verbaut. Demnach sind im Roadster 2 Stecker mit je 2 Kabeln. der Lüfter kommt mit 2 Kabeln.
Entweder einfach parallel geschaltet, oder eine zusätzliche Sensorien verbaut?

Weiss jemand wie die Fehlermeldungen 1144 und 1146 also die Drehzahlkontrolle des PEM Lüfters gemessen wird?
TESLA Roadster - Meine bislang beste Automobilentscheidung
Bester Wert: 119Wh/km / Derzeit 165Wh/km
Benutzeravatar
 
Beiträge: 723
Registriert: 3. Jul 2011, 18:17
Wohnort: Alpen, Niederrhein

Re: IP69K-Lüfter fürs PEM

von martin » 13. Aug 2017, 15:17

Bin mir nicht ganz sicher - glaubte mal gehört zu haben, dass der Lüfter spannungsgesteuert ist.
Vielleicht hat jemand mal einen Datenlogger (12 V =) den er während einer Fahrt mal anklemmen kann - dann wissen wir es genauer.
Bürstenlose Lüfter find ich auch besser (und leistungsfähiger??) aber eine PWM müsste noch softwareseitig angepasst werden. Drehzahl-Rückmeldung etc???
Also wahrscheinlich nicht ganz so einfach....
EG
Martin
Benutzeravatar
 
Beiträge: 348
Registriert: 14. Mai 2011, 18:39
Wohnort: Stuttgart

Re: IP69K-Lüfter fürs PEM

von DanielF » 16. Aug 2017, 11:47

Lüfter ist spannungsgesteuert
Die beiden Kabel 12V sind einfach parallel geschaltet (vorher 2 sep. Lüfter...)
Die Fehlermeldungen können auch auftreten wenn der Stecker am PEM (leichte) Schmorstellen aufweist die durch die etwas zu hohen Ströme verursacht werden....

eine Verbesserung in diesem Bereich wäre wünschenswert...

Gruß Daniel
 
Beiträge: 65
Registriert: 10. Sep 2015, 14:03
Wohnort: Neustadt an der Weinstrasse

Re: IP69K-Lüfter fürs PEM

von Toaster » 31. Aug 2017, 08:41

Daniel oder kollegen - gebt ihr mir nen tipp bitte, wo/welcher stecker vom lüfter ins PEM geht und kommt man einfach dran? will da mal ruckeln oder ziehen. viell. habe ich wirklich da nur ein kontaktproblem. und: kann beim abziehen softwaremäßig eine havarie passsieren? müsste danach das system ggf. neu gebootet/resettet werden usw.?

danke!
Gender-Hinweis: Für den Fall, dass in meinen Beiträgen lediglich die männliche Form zu lesen ist, so schließt diese die weibliche Form mit ein.
Benutzeravatar
 
Beiträge: 1173
Registriert: 30. Sep 2014, 08:51
Wohnort: "Kaputte Straßen-Land" (NRW)

Re: IP69K-Lüfter fürs PEM

von Break » 31. Aug 2017, 13:12

Hallo Toaster
Wenn du den Kofferraum öffnest, solltest du auf der rechten Seite einen verschraubten, vertikalen Servicedeckel sehen. Nimm den ab und dann solltest du an die Stecker von den zwei Lüftern, die von unten ins PEM gehen, herankommen. Ich hatte damals (2012) auch die Fehlermeldung 1144, aber leider noch nicht die Erkenntnisse von heute, was in einem PEM-Austausch gipfelte, der wahrscheinlich unnötig war. Also check das mit den Steckern sehr genau, ich würde heute in der gleichen Situation sogar den Austausch der Stecker beidseits durch bessere Exemplare machen, bevor ich weitere Schritte unternehmen würde.
Gruss Christoph
 
Beiträge: 79
Registriert: 4. Jan 2016, 16:03

Nächste

Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast
cron