Suche Teslafahrer mit AP2 für Funktionsdoku in Stuttgart/Ulm

Zufällige und geplante Treffen mit anderen Elektroautofahrern...

Suche Teslafahrer mit AP2 für Funktionsdoku in Stuttgart/Ulm

von FMH » 10. Feb 2017, 10:49

Hallo,

ich suche einen Tesla-Fahrer mit einem Autopilot-Hardware 2 Fahrzeug im Großraum Stuttgart/Ulm für eine Funktionsdoku.
Also erstmal was hat sich an der Hardware verändert und dann ein Praxistest auf der Straße.

Ähnlich meiner folgenden Videos:

Tesla Autopilot V 8.0: A8 nach Stuttgart (Model S):
https://www.youtube.com/watch?v=V4XNnTBBibo

Tesla "Autopilot" 8.0: Albrundfahrt mit dem Model X
https://www.youtube.com/watch?v=Q2NF3IDrylI

Der aktuelle Stand wäre interessant (da geht ja endlich was) und dann evtl. Folgetermine wenn weitere Updates kommen.

Vorzugsweise suche ich ein Model X, kann aber auch ein Model S sein.

Gruß FMH
Benutzeravatar
 
Beiträge: 179
Registriert: 18. Mai 2015, 12:05
Wohnort: Weilheim an der Teck

Re: Suche Teslafahrer mit AP2 für Funktionsdoku in Stuttgart

von Eifel.stromer » 10. Feb 2017, 11:53

Bin zwar nicht aus der Nähe, aber du bist derzeit etwas Früh dran. Der AP2 ist derzeit auf 80 km/h begrenzt - ist also schwierig, diesbezüglich etwas risikolos zu testen. Ich war heute Morgen auf dem Weg in die Knochenmühle etwas früh dran und bin dann mal per AP nem LKW bergauf hinterhergefahren. Aber schon im flacheren Stück zog der dann davon.
Es rechnet halt niemand damit, dass ein PKW mit 80 km/h rumeiert, deshalb ist mir das sonst etwas zu gefährlich.
 
Beiträge: 676
Registriert: 16. Apr 2016, 01:08
Wohnort: Eifel

Re: Suche Teslafahrer mit AP2 für Funktionsdoku in Stuttgart

von FMH » 10. Feb 2017, 13:15

Genau genau darum geht es mir ja!
Geht Tesla da etwas gefählich mit der Freigabe der AP2-Funktion um oder ist gerade die Beschränkung auf 80 km/h die Risikobegrenzung?
Wenn man weiss wie das Auto reagiert hält sich das Risiko bei der Doku normalerweise in Grenzen...
Benutzeravatar
 
Beiträge: 179
Registriert: 18. Mai 2015, 12:05
Wohnort: Weilheim an der Teck

Re: Suche Teslafahrer mit AP2 für Funktionsdoku in Stuttgart

von Eifel.stromer » 10. Feb 2017, 14:30

Naja, ich sehe das Risiko nicht im AP bzw. im Auto selber - sondern durch das Auto, weil es halt sehr langsam (für viele Verkehrsteilnehmer überraschend) auf der rechten Spur rumfährt. Aus diesem Grund hab ich mich hinter nen LKW gehängt.
Der AP hat gemacht, was ich erwartet habe. War sehr unspektakulär.
 
Beiträge: 676
Registriert: 16. Apr 2016, 01:08
Wohnort: Eifel

Re: Suche Teslafahrer mit AP2 für Funktionsdoku in Stuttgart

von FMH » 10. Feb 2017, 18:27

Ok, Step 1 wäre auch einfach eine Doku der neuen Sensorik plus erste Erfahrungen des Besitzes mit dem aktuellen Softwarestand...
Hat da einer Zeit und Lust dazu?
Benutzeravatar
 
Beiträge: 179
Registriert: 18. Mai 2015, 12:05
Wohnort: Weilheim an der Teck

Re: Suche Teslafahrer mit AP2 für Funktionsdoku in Stuttgart

von Cupra » 11. Feb 2017, 13:29

Mit 80 km/h bist aber auch für LKW nen rollendes Hindernis... 89 solltest auch da mindestens fahren können. Sonst hängt man schnell mal zwischen 2 LKW.. und die schieben da zusammen wo keine feste Batteriestuktur das Auto steif macht. Da kannst dann die Bodengruppe schön abrasiert unterm LKW raus ziehen und neue Türen dran machen.... :shock:
 
Beiträge: 789
Registriert: 23. Jul 2016, 13:21
Wohnort: CH / SO

Re: Suche Teslafahrer mit AP2 für Funktionsdoku in Stuttgart

von Dane » 11. Feb 2017, 13:46

Tesla arbeitet doch gerade fleißig am AP2. Ich verstehe den Test in diesem frühen Stadium nicht. Bei größeren Updates wie zum Beispiel bei V8.0 kann ich es verstehen. Aber jetzt macht es wenig Sinn. Zumal wahrscheinlich 2 Wochen nach dem Test ein Upgrade wieder alles alt aussehen wird...

Die Veränderungen in der HW kann mann sicher aufzeigen.
Tesla Model S 85D | VIN **0.000 | 2015

http://ts.la/daniel1296
Empfehlungslink: 1.000 .- and unlimited SuperCharging
 
Beiträge: 219
Registriert: 3. Jan 2016, 21:39

Re: Suche Teslafahrer mit AP2 für Funktionsdoku in Stuttgart

von FMH » 11. Feb 2017, 14:46

Tesla hat für die AP2-HW monatliche Updates angekündigt um bis Jahresende einen Stand zu erreichen,
dass ein Tesla selbstständig von der Ostküste an die Westküste fahren kann (oder anders rum?).

Wie machen sie das konkret? Das gilt es zu dokumentieren!
Haben die Zwischenschritte überhaupt einen Nutzen für die Fahrer?
Wie reagieren sie auf Rückmeldungen?

Die traditionellen Autohersteller machen das nämlich nicht so, bzw. nur hinter verschlossenen Türen.
Bei Tesla haben wir also dieses Jahr die Möglichkeit eine agile Produktentwicklung hautnah mitzuerleben...

Nur leider braucht man dazu Zugriff auf ein AP2-HW Fahrzeug.
Benutzeravatar
 
Beiträge: 179
Registriert: 18. Mai 2015, 12:05
Wohnort: Weilheim an der Teck


Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste