Hyundai Ioniq Diskussion

Elektroautos anderer Marken und Konzeptfahrzeuge...

Re: Hyundai Ioniq Diskussion

von Südstromer MS85 » 26. Dez 2017, 16:40

das nächste - an dem Wagen sind die Händler. Einer der größten in der Region ist ein Kunde von uns und den muss im Grunde ich über sein Wagen informieren. Die verkaufen lieber i30 oder Geländewagen, als solche elektrischen Gehhilfen.
Der MS ist unser erster schöne Kombi
MS85 / Pano / DL / AP / Tec


Erst verarschen sie euch mit dem Diesel, dann mit dem Hybrid-Benziner und dann liefern sie euch noch E-Autos ohne Ladesäulen.
Benutzeravatar
 
Beiträge: 1197
Registriert: 13. Sep 2017, 06:06

Re: Hyundai Ioniq Diskussion

von mschk » 26. Dez 2017, 18:17

- 10 sek. 0-100.
 
Beiträge: 588
Registriert: 30. Jan 2015, 12:02

Re: Hyundai Ioniq Diskussion

von OS Electric Drive » 26. Dez 2017, 18:24

redvienna hat geschrieben:Der Ioniq hat 2 Vorteile und 2 Nachteile:

+ Sehr effizient
+ Schnelles Laden bis 70 kW

- Akku 28 kWh netto
- Lieferzeit (Wobei es gibt Lagerfahrzeuge)


Ich sehe den Akku auch als viel zu gering an, Effizienz hin oder her. Da kann man dann am Ende darüber diskutieren ob man 63 oder 58kWh Akku ins Auto baut.

Einen Punkt hast Du nach meiner persönlichen Überzeugung noch vergessen

- Optik sehr sehr schwach.
Mobil unterwegs: Roadster 2.5 - Tesla Model S85 September 2013-Juni 2017 91.000km seit 26.6. X100D, BMW i3 und Renault ZOE
Benutzeravatar
 
Beiträge: 7073
Registriert: 7. Dez 2011, 12:18

Re: Hyundai Ioniq Diskussion

von M3-75 » 26. Dez 2017, 18:44

Mit größerem Akku wird er schwerer und teurer und dann liegt er sowohl beim Preis als auch bei der Effizienz nicht mehr besser als ein Modell 3.
 
Beiträge: 513
Registriert: 20. Jun 2017, 19:34

Re: Hyundai Ioniq Diskussion

von Südstromer MS85 » 26. Dez 2017, 18:48

und damit schliesst sich wieder der Kreis.
Der MS ist unser erster schöne Kombi
MS85 / Pano / DL / AP / Tec


Erst verarschen sie euch mit dem Diesel, dann mit dem Hybrid-Benziner und dann liefern sie euch noch E-Autos ohne Ladesäulen.
Benutzeravatar
 
Beiträge: 1197
Registriert: 13. Sep 2017, 06:06

Re: Hyundai Ioniq Diskussion

von Oberfranke » 26. Dez 2017, 19:14

Eike hat geschrieben:Die akkutemperatur war, soweit ich weiss , beim 24h Rekord kein Problem.

Beim basismodell gibt's wohl garkeine Kühlung. Aber am dem mittleren Modell wird die doch irgendwie mit temperiert. Scheint wohl zu reichen;)

Hyundai verbaut eine Luftkühlung bei der die Luft aus dem Fahrgastraum zur Temperierung des Akkus genutzt wird. Nachdem die quasi immer eine halbwegs definierte Temperatur im Wohlfühlbereich des Akkus hat hat ist das keine dumme Lösung.
--
Seit 26.11.15: Model S 85, Perlweiss, Pano, 2nd gen. Sitze in Schwarz, Autopilot, Premium-Interieur
 
Beiträge: 765
Registriert: 22. Okt 2015, 12:48

Re: Hyundai Ioniq Diskussion

von plock » 26. Dez 2017, 19:19

+1
 
Beiträge: 1324
Registriert: 3. Jun 2013, 12:09

Re: Hyundai Ioniq Diskussion

von ExALPINA_B7 » 26. Dez 2017, 19:28

Unserer Ioniq „Trend“ den wir seit zwei Wochen täglich benutzt. Ja, dreiphasig laden wäre eine enorme Erweiterung...wenn dieser Wagen mein Hauptauto wäre hätte ich mir für 7.000,00€ einen externen AC/DC Lader (CEE & Typ2 auf CCS) kaufen...damit könnte ich überall mit Minimum 22 kW laden
P90D Tesla rot, alle Extras außer Kindersitze im Kofferraum und ohne "L"
Benutzeravatar
 
Beiträge: 396
Registriert: 11. Dez 2013, 00:59
Wohnort: Plankstadt

Re: Hyundai Ioniq Diskussion

von hotrod » 26. Dez 2017, 19:56

Eike hat geschrieben:Die akkutemperatur war, soweit ich weiss , beim 24h Rekord kein Problem.

reichen;)


Falsch. Schau dir mal das viedeo an.

Nach 3? Mal schnell fahren/laden , hat er nichts mehr gemacht und musste in die werkstatt.

Fast ganzen innenraum ausbauen und am schnelllader mit laubbläser vorne kühlen ist für mich nicht reisetauglich mit familie
06/2015 MS 85 solid white SOLD
04/2015 MS P85D solid black SOLD
07/2017 MS 90D FL pearl White SOLD
11/2017 MX100D Pearl White
... Bei den ganzen Mängeln kannst du doch mal ein Auge zudrücken.. sei froh ,das du CO2-frei unterwegs bist ... ;-)
Benutzeravatar
 
Beiträge: 584
Registriert: 16. Mär 2015, 19:16
Wohnort: Kiel

Re: Hyundai Ioniq Diskussion

von OS Electric Drive » 26. Dez 2017, 20:32

M3-75 hat geschrieben:Mit größerem Akku wird er schwerer und teurer und dann liegt er sowohl beim Preis als auch bei der Effizienz nicht mehr besser als ein Modell 3.


Ich finde es so oder so auch immer spannend, warum es bei vielen E-Autos Extras gibt die in anderen Ausführungen nicht dabei sind. Den Hybrid gibt es mit viel weniger Extras zu einem günstigeren Einstiegspreis.

Hybrid ab 23.900€
BEV ab 33.300€
PHEV ab 29.900€

Einen Aufpreis von 10.000€ zu einem Hybrid ist schon ganz schön frech für einen 28kWh Akku, und den i30 Fastback bekommt man ab 18.500€ mal fast genau 15.000€ günstiger...
Mobil unterwegs: Roadster 2.5 - Tesla Model S85 September 2013-Juni 2017 91.000km seit 26.6. X100D, BMW i3 und Renault ZOE
Benutzeravatar
 
Beiträge: 7073
Registriert: 7. Dez 2011, 12:18

VorherigeNächste

Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste