Elektrischer Traktor für die Landwirtschaft

Elektroautos anderer Marken und Konzeptfahrzeuge...

Elektrischer Traktor für die Landwirtschaft

von Healey » 8. Sep 2017, 22:24

Fendt bringt einen Traktor auf den Markt.

https://www.merkur.de/wirtschaft/nach-d ... 65465.html

https://www.schweizerbauer.ch/landtechn ... 37534.html

Damit gibt es neben einem Angebot von J.Deere nun einen deutschen Anbieter.
LGH
glücklicher Besitzer eines Model S85D seit 20.Mai 2015 und 106.500 km, über alles 206 Wh/km, 9 MWh/a mit PV-Anlage, Model III ist reserviert
Benutzeravatar
Moderator
 
Beiträge: 6250
Registriert: 9. Nov 2014, 12:15
Wohnort: Ragnitz

Re: Elektrischer Traktor für die Landwirtschaft

von tornado7 » 9. Sep 2017, 06:35

Geladen wird entweder mit 400 V Spannung und bis zu 22 kW über eine genormte CEE Hofsteckdose oder über eine Supercharging Option mit Gleichspannung.

DAS ist also der europäische Hersteller, der bald an den Superchargern zu sehen sein wird :lol:
"The electric light did not come from continous improvement of candles." (Oren Harari)

Mythbuster Elektromobilität: www.bit.do/mythbuster-eautoUPDATE OKTOBER 2017
CO2-Emissionen mal ganz ehrlich: www.bit.do/co2-emissionen
Benutzeravatar
 
Beiträge: 2081
Registriert: 25. Dez 2015, 12:57
Wohnort: Winterthur

Re: Elektrischer Traktor für die Landwirtschaft

von trimaransegler » 9. Sep 2017, 10:54

Hat eine CCS Buchse. Ich finde toll, dass endlich mal eine deutsche Firma die Zeichen der Zeit mitbekommt. Wäre doch toll, wenn zumindest die kommunalen Arbeitsgeräte elektrisch und damit schadstofffrei betrieben werden können. :D
Viele Grüße aus dem Westerwald

Friedhelm

Wer einen Tesla über meine Empfehlung bestellen möchte und die SUC-Flatrate braucht und 500€ Werkstatt-oder Zubehörgutschrift haben will: http://ts.la/drfriedhelm6242
 
Beiträge: 4528
Registriert: 5. Okt 2013, 11:14

Re: Elektrischer Traktor für die Landwirtschaft

von Healey » 9. Sep 2017, 11:04

Hier gibt es ein Kommunalfahrzeug, ich habe den Bau der ersten Modelle privat besichtigen dürfen. Mittlerweile haben Ihn auch einige Gemeinden in der Umgebung.
http://steiermark.orf.at/news/stories/2832413/
LGH
glücklicher Besitzer eines Model S85D seit 20.Mai 2015 und 106.500 km, über alles 206 Wh/km, 9 MWh/a mit PV-Anlage, Model III ist reserviert
Benutzeravatar
Moderator
 
Beiträge: 6250
Registriert: 9. Nov 2014, 12:15
Wohnort: Ragnitz

Re: Elektrischer Traktor für die Landwirtschaft

von trimaransegler » 9. Sep 2017, 16:23

Merkt ihr das? An allen Ecken und Enden fängt es elektrisch an. Genau so stelle ich mir das vor. Tesla kann ja nur ein Katalysator sein, umso dümmer sieht die deutsche Autoindustrie aus. :o
Viele Grüße aus dem Westerwald

Friedhelm

Wer einen Tesla über meine Empfehlung bestellen möchte und die SUC-Flatrate braucht und 500€ Werkstatt-oder Zubehörgutschrift haben will: http://ts.la/drfriedhelm6242
 
Beiträge: 4528
Registriert: 5. Okt 2013, 11:14

Re: Elektrischer Traktor für die Landwirtschaft

von Helmut » 9. Sep 2017, 21:51

Endlich ist es soweit! - Da werden sich Möglichkeiten auftun.
Ein wesentliches Asset des Traktors ist das Gewicht. D.h. in der Grundausstattung hat er eine kleine Batterie und ist leicht. (zB bei leichter Arbeit auf frischem Boden.) Die Zusatzbatterien können an der PV am Hof gut laden. Verrichtet er schwere Arbeit und muss schwer sein, so werden statt den jetzt üblichen Zusatzgewichten einfach Akkus draufgepackt und der Traktor fährt, während andere Batterien laden.
Im Gegensatz zum Auto machen in der Landwirtschaft Wechselakkus echt Sinn.
S85 grün seit 11/2013 und Roadster Sport very orange seit 03/2017
 
Beiträge: 137
Registriert: 11. Okt 2014, 14:25
Wohnort: Eisenstadt

Re: Elektrischer Traktor für die Landwirtschaft

von snooper77 » 10. Sep 2017, 00:00

Helmut hat geschrieben:Im Gegensatz zum Auto machen in der Landwirtschaft Wechselakkus echt Sinn.

Und wie sollen hunderte Kilogramm an Akkus gewechselt werden?
85D silber (blau foliert), 19", bestätigt 18.11.2014, VIN seit 16.02.2015, Produktion 02.04., Transport 08.04., Abholung 09.06.
Benutzeravatar
Moderator
 
Beiträge: 5605
Registriert: 21. Mär 2014, 16:26
Wohnort: Zürich

Re: Elektrischer Traktor für die Landwirtschaft

von einstern » 10. Sep 2017, 00:10

snooper77 hat geschrieben:
Helmut hat geschrieben:Im Gegensatz zum Auto machen in der Landwirtschaft Wechselakkus echt Sinn.

Und wie sollen hunderte Kilogramm an Akkus gewechselt werden?

Traktoren können das.

Da Landwirte oft große PV Anlagen haben, wird es besonders interessant.

Aufgrund der Kapazität wird der Einsatz nicht universell für die Landwirtschaft. Ich sehe da zuerst einige Nischen.
2014 : PV 50 kWp -- 2015 : S85D -- 2016 : WB 22kW Typ2 -- 2016 : Bankirai PV
-- Elektrisch - So läuft das hier !
Benutzeravatar
 
Beiträge: 4179
Registriert: 16. Okt 2014, 17:54
Wohnort: Korbach

Re: Elektrischer Traktor für die Landwirtschaft

von KrassesPferd » 10. Sep 2017, 00:54

snooper77 hat geschrieben:
Helmut hat geschrieben:Im Gegensatz zum Auto machen in der Landwirtschaft Wechselakkus echt Sinn.

Und wie sollen hunderte Kilogramm an Akkus gewechselt werden?


Die Maschinen, die ständig als Werkzeug an und abgebaut werden, wiegen ja auch viele Kilos. Ich denke für einen Landwirt könnte es Möglichkeiten geben, das zu bewerkstelligen. Ein Rundballen wiegt zig Zentner, und wird auf vielen Höfen auch manövriert.
Tesla Model S 75D (FL 09.2016) Multicoat-Red | Leder hellbraun | Premium | AP1 | Pano | SmartAir | Sound | Performance
Benutzeravatar
 
Beiträge: 1481
Registriert: 11. Okt 2016, 23:18

Re: Elektrischer Traktor für die Landwirtschaft

von egn » 10. Sep 2017, 08:09

Neben einer eingebauten Batterie kann eine Batterie einfach das Gegengewicht vorne oder hinten ersetzen. Mit Hydraulik ist das kein Problem.

John Deer hat auch schon einen Traktor.
Tesla Model S85, 2/2014 (VIN 19XXX), weiß , Leder beige, Tech, Sound, Luftfederung, Doppellader, Kaltwetter, Panoramadach, LTE, Chademo, Allianz Anschlussgarantie 4J/80.000km, Firmware 2018.14.2 a88808e, ca. 97.000 km
 
Beiträge: 3021
Registriert: 28. Sep 2015, 08:05
Wohnort: Hallertau

Nächste

Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast