Erfahrungen mit einem Smart ED?

Elektroautos anderer Marken und Konzeptfahrzeuge...

Erfahrungen mit einem Smart ED?

von shunty » 18. Mai 2016, 16:46

Vielleicht habe ich nicht ich nicht gründlich gesund genug gesucht, ansonsten hätte ich die Frage, ob

jemand hier im Forum persönliche Erfahrungen mit einem Smart Electric Drive hat?
Insbesondere hinsichtlich Qualität, Fahrverhalten, und mehr noch: Reichweite und Lademöglichkeit (irgendwie habe ich das nicht verstanden, die bewerben eine 22 KW-Wallbox, das Fahrzeug kann damit aber doch gar nichts anfangen?)

Trage mich mit dem Gedanken, ein solches Spielzeug quasi als "City Hopper" anzuschaffen. Die angegebene Reichweite ist allerdings ziemlich gering, wahrscheinlich liegt sie ja deutlich unter den beworbenen Werten.
Das reicht dann zwar immer noch, um einmal kurz in die Stadt und zurück zu fahren, wenn man aber ein bisschen mehr fahren will oder muss (ein paar Mal hin und her, und noch kurz auf dem Rückweg in einen anderen Stadtteil), ist man damit ja schnell am Ende.

Kann jemand hier das Ding empfehlen oder aus eigener Erfahrung einen Bericht beisteuern?

Jan
 
Beiträge: 512
Registriert: 7. Mär 2014, 17:19

Re: Erfahrungen mit einem Smart ED?

von smartgrid » 18. Mai 2016, 17:14

Wir fahren den Smart ED (Cabrio) zur Zeit als Übergangsfahrzeug.
Ich kann den Wagen als City-Hopper nur empfehlen - die relativ geringe Reichweite macht der Wagen an Spritzigkeit wieder wett :)
Zum Fahrverhalten: harte Federung, ein Smart eben.
Qualität: Smart..., d.h. Interior ist ok, Lederlenkrad ebenfalls.
Das Radio/Navi geht überhaupt nicht...nach ein paar Jahren funktioniert das TouchDIsplay nicht mehr richtig.
Die Anzeige des Bordcomputers hat leider auch nur Mäusekino-Character - erfüllt aber seinen Zweck.
Es gibt zwei Lader, einen Schnarchlader und den 22KW-Lader. Bisher bin ich nur den 22KW gefahren - Akku ist in 30 Minuten voll...

Wir würden den Smart ED sofort als Zweitwagen fahren - leider hat der kleine einen Sitz zu wenig :mrgreen:
smartgrid
von drivetesla2.0

Bei Bestellung eines Model S oder X: Freie Supercharger Nutzung
Benutzeravatar
 
Beiträge: 1423
Registriert: 13. Jan 2014, 23:42
Wohnort: Porschetown ;)

Re: Erfahrungen mit einem Smart ED?

von NCC-1701 » 18. Mai 2016, 17:19

Wir haben uns das letztes Jahr auch überlegt und standen vor der Entscheidung Smart ED oder Renault ZOE. Es ist dann doch eine ZOE geworden, weil man zur Not dann doch mal mit 4 Personen fahren kann. Bisher haben wir die Entscheidung nicht bereut. Die ZOE ist sehr flexibel, wendig und vor allem Pflegeleicht. Viele schimpfen immer über das französische Hartplastik. Es ist aber einfach super zu reinigen.
"Weise ist wer weiß wo geschrieben steht, was er nicht weiß."
Model S P85D AP1 seit 5/2015 und Wechsel auf Model X P100D AP2 in 3/2017.
Benutzeravatar
 
Beiträge: 705
Registriert: 5. Jun 2015, 19:00
Wohnort: Ennetbürgen

Re: Erfahrungen mit einem Smart ED?

von Chris King » 18. Mai 2016, 17:29

Habe den bereits mehrmals gefahren, da wir einige in der Firma haben. Testweise auch Autobahn nach Hause gefahren. 32 km. Häufig über 120 kmh um zu testen, was der Akku so kann. Kan mit über 50% Rest zu hause an. Also wären bei der Fahrweise über 60 km möglich.

Aber das war kein Alltagsbetrieb. Ich schätze mal das 80 oder 90 km problemlos funktionieren müssten. Oder?
Tesla Model S 85D EZ 02/16 - gehört aber meiner Frau - ich muss leider "noch" Audi Q7 e-tron EZ 01/2017 fahren!
 
Beiträge: 2112
Registriert: 21. Apr 2015, 07:58

Re: Erfahrungen mit einem Smart ED?

von smartgrid » 18. Mai 2016, 17:40

Im Stadtverkehr sind im Sommer 145 km möglich. Im Winter ca. 100km.
Besonders die Schaltpaddles, mit denen die Reku gesteuert werden kann, machen unheimlich Spaß!
smartgrid
von drivetesla2.0

Bei Bestellung eines Model S oder X: Freie Supercharger Nutzung
Benutzeravatar
 
Beiträge: 1423
Registriert: 13. Jan 2014, 23:42
Wohnort: Porschetown ;)

Re: Erfahrungen mit einem Smart ED?

von Ollinord » 18. Mai 2016, 18:10

Wir haben ihn jetzt seit über einem Jahr und hatten auch noch eine ZOE. Als der Tesla kam musste einer weg, schmerzlich wurde die ZOE abgegeben, der Smart ist ans Herz gewachsen und als Cabrio im Sommer unschlagbar.

Qualität ist toll, die Fahrleistung ist toll, sehr spritzig. Wir haben den Schnarchlader mit 3,7 KW Ladeleistung. Selbst wenn wir nach Hamburg fahren und 60 KM raus sind, er läd dann immerhin 20% in einer Stunde und wenn man schonmal in Hamburg ist bleibt man ja gerne mal 2 Stunden, dann ist er schon wieder fast voll und man könnte mit Vollgas zurück fahren.

Also eine klare Kaufempfehlung!

Gruß Oliver
Smart ED Cabrio, MS 90D VFL, ZOE Z.E. 40 im Zulauf
Benutzeravatar
 
Beiträge: 1140
Registriert: 5. Dez 2015, 07:17
Wohnort: Schleswig-Holstein

Re: Erfahrungen mit einem Smart ED?

von Spüli » 18. Mai 2016, 20:01

Moin!
Auch bei mir ist ein Smart ED Cabrio seit über 2,5 Jahren im Einsatz. Möchte für den urbanen Bereich nichts anderes mehr haben. Mit dem wird jede Parklücke groß.

Mit dem Schnelllader hat man auch eine begrenzte Langstrecken-Tauglichkeit. Auch wenn man es nicht unbedingt braucht, bekommt man mit dem Lader aber die nötige Freiheit für spontane Touren. Die Reichweite liegt beim Cabrio knapp unter dem Coupe. Das ist dem Mehrgewicht und der schlechteren Aerodynamik geschuldet. Aber ich würde trotzdem immer wieder ein Cabrio kaufen. ;)

Technisch gibt es auch keine Probleme. Der Wagen hat ja auch wesentliche Gene von Tesla mitbekommen. Mit denen wurde ja zusammen die Vorserie entwickelt. So wird auch beim Smart der Akku voll klimatisiert, sowohl Heizung als auch Kühlung. Das Vorklimatisieren klappt aber nur am Kabel.
Gruß Ingo
Benutzeravatar
 
Beiträge: 721
Registriert: 29. Sep 2014, 08:22

Re: Erfahrungen mit einem Smart ED?

von Papsele » 18. Mai 2016, 20:25

Ich fahre den Smart seit September 2012. War der erste in m-v. 59678km. Und keine Reperaturen, auch keine Wartungen. Haben seit Ca. 1/2 Jahr einen 2. Smart mit 22 kW Schnellader.
Ich kann den Smart nur empfehlen.
Federung ist hart.
Beschleunigung ist sehr gut.
Nur das normale Radio nehmen.
22kw lader ist richtig gut
Schaltpaddels sind ein muss.
Der Rest ist egal je nach Vorlieben.
Reichweite Stadt Sommer Ca.120-140km
Land Sommer 100-120km
Autobahn Sommer 70-90
Stadt Winter 50 Kmh 80-100
Land Winter 100 Kmh 60-80
Autobahn 130 Kmh Winter 40-60

Die höhere Reichweite ist bei 10 Kmh weniger.
Der Smart heizt seine Batterie im Winter immer. Deshalb geht die Reichweite in den Keller. Das relativiert sich aber etwas wenn man lange Strecken fährt.

Grüße Martin.
 
Beiträge: 523
Registriert: 29. Mai 2015, 22:06
Wohnort: Grimmen

Re: Erfahrungen mit einem Smart ED?

von Papsele » 18. Mai 2016, 20:34

Hier nochmal meine Langstrecken Erfahrung mit dem 22kw Smart.
viewtopic.php?f=56&t=7269&start=10
 
Beiträge: 523
Registriert: 29. Mai 2015, 22:06
Wohnort: Grimmen

Re: Erfahrungen mit einem Smart ED?

von Papsele » 18. Mai 2016, 20:36

Smart ForTwo für 11.500 € bei mobile.de: http://suchen.mobile.de/fahrzeuge/showD ... =222899244
Bei dem Preis kommt aber noch die batteriemiete mit 65 € dazu. Oder du kaufst sie für Ca. 4800€

Grüße Martin
 
Beiträge: 523
Registriert: 29. Mai 2015, 22:06
Wohnort: Grimmen

Nächste

Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste