Opel Ampera-e: Preisspekulation und Diskussion

Elektroautos anderer Marken und Konzeptfahrzeuge...

Welchen Grundpreis schätzt Du für den Ampera-e?

Umfrage endete am 25. Mär 2016, 16:35

29.000 Euro
4
3%
32.000 Euro
15
10%
35.000 Euro
25
17%
39.000 Euro
66
46%
45.000 Euro
34
24%
 
Abstimmungen insgesamt : 144

Re: Opel Ampera-e: Preisspekulation und Diskussion

von Snuups » 7. Dez 2016, 20:47

reniswiss hat geschrieben:
Cupra hat geschrieben:Ich hab in der Firma und im Bekanntenkreis viele Leute gefragt, was sie bereit wären für ein Neues Auto zu zahlen. Bis 30.000 CHF gings noch, bis 35.000CHF wollte nur noch einer von 18 und darüber war fertig.

Für ein neues "Auto" oder für ein neues "Elektroauto"?
Letzteres darf durchaus teurer in der Anschaffung sein als ein herkömmliches Auto. Haben die alle noch nie etwas von TCO gehört?


Naja, ein Verbrenner von 20,000 wird niemals die TCO eines Tesla S und vermutlich auch nicht die eines M3 erreichen.

tripleP hat geschrieben:
mschk hat geschrieben:einige scheinen nicht zu verstehen, das dass Model 3 für die Masse trotzdem teuer ist.


Naja, ein gut ausgestatteter VW Golf ist in der Schweiz nicht billiger.


Ganz und gar nicht, nur seltener.

Sehr teuer sogar, aber in der 'Mittelklasse' wird das einfach bezahlt. Da geht es auch um Status usw. Schliesslich ist ein Golf mit 6 Zylinder Motor doppelt so teuer aber kann genaugenommen nicht mehr als ein gleichwertig ausgestatteter Golf mit deutlich kleinerem Motor. Gerade in der Schweiz sind diese übermotorisierten Fahrzeuge fast in der Überzahl, obwohl hier keiner schneller als sagen wir mal 125 Kmh fährt. Diese Leute kaufen sicher auch ein M3 oder Ampera-e wenn der Coolnes Faktor stimmt. Was natürlich beim Opel eher unwahrscheinlich ist.

reniswiss hat geschrieben:Viele scheinen aber auch nicht zu verstehen, dass die Masse keine Neuwagen kauft.
Das war vor den EVs nicht so und wird auch in Zukunft nicht so sein.
Die Masse hat kein Geld für die grossen Wertverluste am Anfang.


Absolut richtig. Die Masse kauft gute gebrauchte. Die alten gehen dann 3. oder 4. Hand in die 2. und 3. Welt wo sie noch massig km ohne weitere Umweltkontrollen absolvieren. Das heisst also jeder Diesel wird auch bis zum Schluss fahren, egal was für einer das auch sein mag. Die Fahrzeuge mögen hier aus dem Strassenbild verschwinden, aber weg sind sie noch sehr lange nicht.
Liebe Grüsse
Snuups
Benutzeravatar
 
Beiträge: 1722
Registriert: 17. Mär 2015, 22:55
Wohnort: CH Welschenrohr

Re: Opel Ampera-e: Preisspekulation und Diskussion

von reniswiss » 7. Dez 2016, 20:58

Snuups hat geschrieben:
reniswiss hat geschrieben:
Cupra hat geschrieben:Ich hab in der Firma und im Bekanntenkreis viele Leute gefragt, was sie bereit wären für ein Neues Auto zu zahlen. Bis 30.000 CHF gings noch, bis 35.000CHF wollte nur noch einer von 18 und darüber war fertig.

Für ein neues "Auto" oder für ein neues "Elektroauto"?
Letzteres darf durchaus teurer in der Anschaffung sein als ein herkömmliches Auto. Haben die alle noch nie etwas von TCO gehört?

Naja, ein Verbrenner von 20,000 wird niemals die TCO eines Tesla S und vermutlich auch nicht die eines M3 erreichen.

Natürlich, das sind ja auch absurde Zahlen. Wo kommt jetzt plötzlich diese Kiste für 20'000.- her? Darum gings gar nicht.
Cupra schrieb ja, dass viele bereit wären 30k in ein Auto zu investieren, aber nur ganz wenige wollen 35k oder mehr ausgeben.
Ich bin aber der Meinung, dass ein Verbrenner für 30k deutlich teurer ist als ein EV für 35k und auch teurer als ein EV für 40k.
Mit dem Model S hat das alles sowieso nichts zu tun.
Cash is King
 
Beiträge: 2562
Registriert: 29. Sep 2015, 03:29
Wohnort: Region Winterthur

Re: Opel Ampera-e: Preisspekulation und Diskussion

von EV1 » 17. Dez 2016, 17:52

Vom deutschen Preis ist immer noch nichts bekannt, aber in Norwegen soll der Opel Ampera-e für 33.416 Euro zu haben sein.

http://www.auto-motor-und-sport.de/news/opel-ampera-e-elektroauto-2017-500-km-reichweite-765522.html

Der Opel Ampera-e ist ab sofort in Norwegen. Der Preis von 299.900 Kronen entspricht umgerechnet 33.416 Euro. Rückschlüsse auf den deutschen Preis lassen sich jedoch wegen unterschiedlicher Förderungen, Abgaben und Steuern nicht ziehen. In Norwegen subventioniert der Staat Elektroautos, indem er etwa auf Verkehrs- und Mehrwertsteuer verzichtet. Im Fall des Ampera-e entspricht das einem Betrag von etwa 35.000 Euro.

Üppige Ausstattung in Norwegen
In Norwegen verkauft Opel den kompakten Elektriker mit der Ausstattungslinie Premium. Unter anderem gehören 17-Zoll-Aluräder, Bi-Xenon-Licht, Intellilink-Navi, Onstar-Vernetzung und Keyless-Go zum Serienumfang. Zur Wahl stehen gegen Aufpreis je ein Komfort- (umgerechnet rund 1800 Euro) und ein Fahrerassistenpaket (umgerechent rund 1400 Euro). Das Komfortpaket enthält neben Metalliclack und einem BOSE-Soundsystem auch Optisches. Im Fahrerassistenzpaket sind Rückfahrkamera, Totwinkel- und Abstandswarner enthalten. Metalliclack kostet in Norwegen lautVideo: TECHART-PORSCHE 911 CARRERA S IM SOUNDCHECK Preisliste umgerechnet knapp 400 Euro.

Quelle:
http://www.auto-motor-und-sport.de/news/opel-ampera-e-elektroauto-2017-500-km-reichweite-765522.html
Benutzeravatar
 
Beiträge: 36
Registriert: 2. Dez 2016, 13:43

Re: Opel Ampera-e: Preisspekulation und Diskussion

von FMH » 17. Dez 2016, 18:23

Finde es nur schade das OPEL da so zurückhaltend agiert.
Ich habe mich jetzt schon mehrmals auf ihrer "Vorbestellungsseite" mit der selben eMail-Adresse registriert ohne dass das System es gemerkt hat.
Das interessiert da wohl niemanden wie viele Leute sich in Deutschland für so ein preiskünstiges Auto interessieren würden.
Erst Norwegen dann DE, geringe Stückzahlen, Schnarchlader, fehlende Assistenzsysteme, keine Testautos für die Presse - was kann man eigentlich alles falsch machen?
Wenn jetzt auch noch irgendwas am Preis nicht stimmt...
Benutzeravatar
 
Beiträge: 180
Registriert: 18. Mai 2015, 12:05
Wohnort: Weilheim an der Teck

Re: Opel Ampera-e: Preisspekulation und Diskussion

von EV1 » 17. Dez 2016, 18:39

FMH hat geschrieben:Finde es nur schade das OPEL da so zurückhaltend agiert.
Ich habe mich jetzt schon mehrmals auf ihrer "Vorbestellungsseite" mit der selben eMail-Adresse registriert ohne dass das System es gemerkt hat.
Das interessiert da wohl niemanden wie viele Leute sich in Deutschland für so ein preiskünstiges Auto interessieren würden.
Erst Norwegen dann DE, geringe Stückzahlen, Schnarchlader, fehlende Assistenzsysteme, keine Testautos für die Presse - was kann man eigentlich alles falsch machen?
Wenn jetzt auch noch irgendwas am Preis nicht stimmt...



Ich fage mich ehrlich gesagt auch was das soll. Zumindest werben sie einigermaßen für den Ampera-e. Wie der Werbespot der ein paar Seiten vorher gepostet wurde mit den zwei Käfern die eine Straße überqueren.
Hier ein eher unbekannte Werbung:

https://youtu.be/jthcRBPfL-c

Im Kommentarebereich geht Opel direkt auch immer wieder auf Fragen der Nutzer ein, falls du denen das mitteilen möchtest. :D
Benutzeravatar
 
Beiträge: 36
Registriert: 2. Dez 2016, 13:43

Re: Opel Ampera-e: Preisspekulation und Diskussion

von hiTCH-HiKER » 17. Dez 2016, 20:59

Der Opel Ampera-e ist ab sofort in Norwegen. Der Preis von 299.900 Kronen entspricht umgerechnet 33.416 Euro. Rückschlüsse auf den deutschen Preis lassen sich jedoch wegen unterschiedlicher Förderungen, Abgaben und Steuern nicht ziehen. In Norwegen subventioniert der Staat Elektroautos, indem er etwa auf Verkehrs- und Mehrwertsteuer verzichtet. Im Fall des Ampera-e entspricht das einem Betrag von etwa 35.000 Euro.


Ich kapier diese Aussage überhaupt nicht.
Norwegen gibt doch mehr als 1.584 Euro an Subventionen für so ein E-Auto?
Aber 68.416 wird das Fahrzeug ohne die Subventionen auch nicht kosten, was ist also der wahre Preis ohne Steuern und ohne den Abzug von Subventionen?
Nur dann kann man halbwegs einschätzen was man hier bezahlen wird.

Interessant wäre auch der Preis eines i3 in Norwegen, um einen Vergleich zu haben.
Zuletzt geändert von hiTCH-HiKER am 18. Dez 2016, 11:57, insgesamt 1-mal geändert.
 
Beiträge: 1793
Registriert: 3. Sep 2015, 22:07
Wohnort: München

Re: Opel Ampera-e: Preisspekulation und Diskussion

von EV1 » 18. Dez 2016, 10:38

Ich glaube genau das ist der Punkt, dass norwegische Subventionssystem scheint etwas schwer zu durchschauen sein oder ist vielleicht auch nicht immer gleich, desshalb weiß wohl keiner den offiziellen Preis ohne Vergünsigungen.

Vielleicht behrscht ja jemand aus dem Forum norwegisch und kann mal auf dem norwegischen Opel Konfigurator schauen :)
Benutzeravatar
 
Beiträge: 36
Registriert: 2. Dez 2016, 13:43

Re: Opel Ampera-e: Preisspekulation und Diskussion

von redvienna » 18. Dez 2016, 11:23

Wenn man auf den norwegischen Preis die 19% bzw. 20% Mehrwertssteuer / Umsatzsteuer hochrechnet kommt man auf ~ 40.000,-- Euro.

Abzüglich der Förderung ist man damit auf 37.000,--.
Ford Focus Electric 10/2013 +51.000 km
Tesla S70D blue metallic 3/2016 +38.000 km + M3 reserv.
ELECTRIC CARS WORLD NEWS:
https://www.facebook.com/ELECTRIC-CARS- ... page_panel
Benutzeravatar
 
Beiträge: 3758
Registriert: 16. Nov 2014, 09:16
Wohnort: Vienna

Re: Opel Ampera-e: Preisspekulation und Diskussion

von jonn68 » 18. Dez 2016, 11:25

Also ich habe langsam das Gefühl der Opel Ampera-e ist ein Alibifahrzeug um den offiziellen Flottenverbrauch zu senken. Hätten die wirklich Interesse das Auto nächstes Jahr zu verkaufen, dann hätte Opel wenigstens die Preis in Deutschland kommunizieren können.
Model S 90D, schwarz

Wunsch: MX 150D mit AHK für unsere Wohndose
 
Beiträge: 362
Registriert: 29. Mai 2016, 08:24

Re: Opel Ampera-e: Preisspekulation und Diskussion

von redvienna » 18. Dez 2016, 11:40

Nein, es können deutlich mehr als 30.000 Wägen pro Jahr gebaut werden.

Der Preis wird im Frühling 2017 bekanntgegeben sobald der Wagen in Deutschland bestellt werden kann. ;)
Ford Focus Electric 10/2013 +51.000 km
Tesla S70D blue metallic 3/2016 +38.000 km + M3 reserv.
ELECTRIC CARS WORLD NEWS:
https://www.facebook.com/ELECTRIC-CARS- ... page_panel
Benutzeravatar
 
Beiträge: 3758
Registriert: 16. Nov 2014, 09:16
Wohnort: Vienna

VorherigeNächste

Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast